San Francisco

San Francisco Reiseziel

Das Herzstück der Bay Area, San Francisco ist eine der meistbesuchten Städte der Welt und das aus gutem Grund. Das kulturelle Zentrum des Nordens Kalifornien San Francisco ist bekannt für seine Mischung aus landschaftlicher Schönheit und einzigartiger Kultur, die es zu einer der lebendigsten und begehrtesten Städte des Landes macht, wenn nicht sogar der Welt.

San Francisco liegt zwischen der Bucht von San Francisco und dem Pazifischen Ozean auf einem kleinen Grundstück von 11 km auf jeder Seite und bietet dem Besucher eine Fülle von Schätzen, von der windgepeitschten und oft nebligen Bucht bis zu den steilen Hügeln, die von gesäumt sind Viktorianische Häuser mit Blick auf die spektakuläre Landschaft der Stadt. Die große ethnische und kulturelle Vielfalt zeigt sich in den vielfältigen Stadtvierteln, von den überfüllten und aufregenden Straßen Chinatowns bis zu den vielseitigen Einstellungen des Castro und den glänzenden Eigentumswohnungstürmen, die auf dem in jüngerer Zeit erworbenen, technisch versierten Ruf der Stadt errichtet wurden.

Und doch ist San Francisco nur eine der Städte, aus denen sich die gesamte San Francisco Bay Area zusammensetzt. Im Zentrum einer Metropolregion mit 9.7 Millionen Einwohnern (2018) ist die Stadt ein fantastischer Ausgangspunkt, um die Schätze der Nachbarn von San Francisco im Osten über die Bay Bridge, im Norden hinter der Golden Gate Bridge und im Süden zu erkunden die Halbinsel hinunter. Es gibt genug zu sehen, dass man sich ein Leben lang der Erkundung der Region widmen könnte, und es wird klar, warum die Menschen weiterhin ihren Weg zu diesem besonderen Ort machen.

Bezirke

Jeder Bezirk von San Francisco trägt seine eigene einzigartige und eigenständige Kultur. Diese Karte basiert überwiegend auf den 11 offiziellen Regierungsbezirken von San Francisco, wurde jedoch an die Zwecke dieses Reiseführers angepasst. Einige Bezirke, die für Reisende von besonderem Interesse sind, wurden in beliebte Nachbarschaftsgruppen aufgeteilt, während andere, hauptsächlich Wohnbezirke, zusammengelegt wurden.

osm-intl1237.75714-122.43516480x420

Karte von San Francisco

Karte der Bezirke von San Francisco
  Golden Gate
Modische Viertel, z. B. Marina District, Cow Hollow und Pacific Heights, mit weitem Blick und historischen Sehenswürdigkeiten - Fort Mason, The Presidio und die legendäre Golden Gate Bridge.
  Fishermans Wharf
Ein touristisches Viertel am Wasser, das den Ghirardelli Square, den Pier 39 und den Fähranleger nach Alcatraz Island sowie eine Vielzahl von Fischrestaurants und Souvenirläden umfasst.
  Nob Hill-Russian Hill
Zwei schicke Viertel mit gehobenen Hotels, Seilbahnen, Panoramablick und steilen Anstiegen.
  Chinatown-North Beach
Zwei lebendige Einwanderergemeinschaften; die überfüllte und größte Chinatown außerhalb Asiens neben dem stilvollen, entspannten "Little Italy" sowie dem Telegraph Hill und dem Coit Tower.
  Union Square-Finanzviertel
Der Union Square ist das Zentrum für Shopping, Theater und Kunst in der Stadt, neben den vielen Wolkenkratzern der Innenstadt und der Market Street.
  Civic Center-Tenderloin
Das neoklassizistische Bürgerzentrum neben dem Filet. Während das 'Loin' im Vergleich zu seinen schickeren Nachbarn in der Innenstadt grobkörniger ist, gibt es hier immer noch viele interessante Architekturen und Attraktionen zu sehen.
  SoMa (Südlich des Marktes)
Ein sich schnell veränderndes Viertel in der Innenstadt, das das Zentrum vieler Neubauten ist, einschließlich neuer Wolkenkratzer. einige der neuesten Museen der Stadt; Oracle Park, Heimat der San Francisco Giants; und Chase Center, Heimat der Golden State Warriors.
  Western Addition
Ein historisches Viertel mit vielen viktorianischen Häusern, das einst eine Brutstätte der afroamerikanischen Kultur war. In der Gegend befindet sich auch Japantown, einst das Zentrum der japanischen Bevölkerung von San Francisco, das immer noch mit vielen japanischen Geschäften und Restaurants sowie Hotels für japanische Reisende bevölkert ist.
  Haight
Diese einst unkonventionelle Gegend ist berühmt für ihre Heimat der Hippie-Bewegung und immer noch ein vielseitiger Schatz.
  Die Alleen
Umfasst sowohl die nebligen Stadtteile Sunset als auch Richmond, die durch den malerischen und üppigen Golden Gate Park getrennt sind und im Westen von Ocean Beach begrenzt werden.
  Twin Peaks-Lake Merced
Dieses Gebiet erstreckt sich über den größten Teil des südwestlichen San Francisco und beherbergt viele der höheren Hügel von San Francisco und den großen Lake Merced Park, in dem sich der San Francisco Zoo befindet.
  Castro-Noe-Tal
Das farbenfrohe und zusammenhängende Castro ist historisch bekannt als kulturelles Zentrum der LGBTQ-Gemeinde der Stadt. Das nahe gelegene Noe Valley bietet ausgezeichnete Restaurants und Geschäfte entlang angenehm begehbarer Straßen.
  Die Mission
Diese pulsierende Gegend beherbergt eine große hispanische Gemeinde sowie neue städtische Handwerker und ist ein Zentrum des Nachtlebens in San Francisco. Für Besucher, die abseits der Touristenpfade etwas Lokales entdecken möchten, ist dies der richtige Ort.
  Bernal Heights
Ein charmantes Viertel auf einem Hügel im Süden der Stadt und ein kulturelles Zentrum für die Lesbengemeinschaft in San Francisco.
  Südosten von San Francisco
Dieses Viertel ist ein Wohngebiet mit größtenteils niedrigerem Einkommen und enthält mehrere Viertel an der Bucht und viele schöne Parks.

Verstehen

Geschichte

Vor der europäischen Besiedlung des Gebiets war die Halbinsel, auf der sich heute San Francisco befindet, die Heimat des Yelamu-Stammes, der Teil der größeren Ohlone-Sprachgruppe war, die sich südlich von der Bay Area bis zum Big Sur von Kalifornien. Aufgrund des charakteristischen nebligen Wetters in San Francisco haben die frühesten europäischen Entdecker das, was später als Golden Gate und San Francisco Bay bezeichnet wurde, vollständig umgangen. Die erste europäische Siedlung in der Region wurde 1776 von den Spaniern als Mission Gemeinde rund um die Mission San Francisco de Asís, in der heutigen Mission Dolores im Missionsbezirk. Zusätzlich zur Mission wurde in der Nähe des Goldenen Tors eine Militärfestung errichtet: El Presidio.

Nach der Unabhängigkeit von Spanien im Jahr 1821 wurde das Gebiet Teil Mexikos. Unter mexikanischer Herrschaft endete das Missionssystem allmählich und das Privateigentum an Land wurde möglich. 1835 gründete ein Engländer namens William Richardson die Stadt Yerba Buena, die erste bedeutende Siedlung auf der Halbinsel außerhalb des Gebiets von Mission Dolores. Als die neue Siedlung allmählich wuchs, entwickelte Yerba Buena einen Straßenplan und wurde für Siedler attraktiv. Nach dem mexikanisch-amerikanischen Krieg beanspruchten die Vereinigten Staaten Kalifornien, und im Juli 1846 traf die US-Marine ein, um die amerikanische Flagge über Yerba Buena zu hissen. In den nächsten Jahren wurde Kalifornien offiziell Teil der Vereinigten Staaten und der Name der Stadt wurde von Yerba Buena in San Francisco geändert.

In 1848 die California Gold Rush begann in den Bergen der Sierra Nevada. Vor der Eröffnung der Transcontinental Railroad war die Anreise nach San Francisco mit einer mühsamen Überlandreise oder einer langen Seereise verbunden, die jedoch die Wellen der nach Glück suchenden Einwanderer nicht davon abhielt, die Reise anzutreten und die Bevölkerung der Stadt von einigen Tausend zu vergrößern zu Hunderttausenden. Viele, die ihr Vermögen machten, ließen sich dann in San Francisco nieder, der damals größten und aufregendsten Stadt Kaliforniens. Wie andere Großstädte entwickelte sich San Francisco schließlich nach Nationalität oder sozialem Status zu Distrikten: den Italienern in North Beach, den Chinesen in Chinatown und den wohlhabenden Bergbau- und Eisenbahntitanen auf Nob Hill. Während der Goldrauschjahre wurden in San Francisco viele große Unternehmen gegründet und florierten (Wells Fargo Bank, Levis, Bank of America), und berühmte und berüchtigte Persönlichkeiten ließen sich gleichermaßen in der Stadt nieder. Mit all diesen Erfolgen gingen natürlich Probleme einher: Das schnelle Wachstum der Stadt übertraf alle Bemühungen um Stadtplanung, was bedeutete, dass angemessene sanitäre Einrichtungen und Infrastrukturen weitgehend unentwickelt waren, was 1855 zu einem Ausbruch der Cholera führte. Gewalt und Korruption waren offensichtlich und Anti-Anti- Gewalt durch Einwanderer führte zu vielen Rassenunruhen.

Kaiser Norton

Nortonplaque3-01

In 1859 Joshua Abraham Norton, der ein wohlhabender Geschäftsmann gewesen war, bevor er sein Vermögen mit peruanischem Reis verloren hatte, proklamierte sich selbst als "Norton I, Kaiser der Vereinigten Staaten" und später als "Beschützer Mexikos". Obwohl er weithin als exzentrisch angesehen wurde, war er bei vielen Einwohnern von San Francisco aufgrund seiner „Dekrete“, die die Auflösung des Kongresses oder den Bau von Brücken oder Tunneln zur Überquerung der Bucht von San Francisco forderten, sehr beliebt. Eines seiner exzentrischeren (wenn auch weit verbreiteten) Erlasse war das Verbot der Verwendung des Wortes „Frisco“ (damals wie heute eine gebräuchliche Abkürzung für die von ihren Einwohnern gehasste Stadt) und die Verhängung einer Strafe von 25 USD. Obwohl Norton nie eine wirkliche Autorität hatte, wurde er von vielen Einwohnern von San Francisco geliebt und inspirierte viele Bücher und Zeitungsartikel, sowohl während als auch nach seinem Leben. Als er 1880 starb, nahmen rund 10,000 Menschen an seiner Beerdigung teil.

In den 1890er Jahren gab es eine große Kampagne zur Modernisierung und Verschönerung der Stadt, deren Erfolg einige Beamte dazu veranlasste, San Francisco stolz als "Paris des Westens" zu bezeichnen. Aber im Jahr 1906 eine verheerende Erdbeben erschütterte die Stadt und ein daraus resultierendes Feuer ebnete einen Großteil der Stadt (tatsächlich stammten fast 90% des Gesamtschadens durch das Feuer und nicht durch das Beben). Trotzdem machten sich die damaligen Beamten sofort auf den Weg, die Stadt mit neuen Parks, Boulevards, dem aktuellen Komplex des Bürgerzentrums und Sehenswürdigkeiten wie dem Coit Tower auf dem Telegraph Hill wieder aufzubauen. 1915 veranstaltete San Francisco die Panama-Pazifik-Ausstellung (wo sich heute der Komplex des Palastes der Schönen Künste befindet), um die komplett umgebaute Stadt zu präsentieren. Das Balclutha, ein Schiff, das nach Oregon gereist ist, um Holz für diesen Zweck zu erwerben, ist jetzt in San Francisco als Museum und Veranstaltungsort für historische Reenactors angedockt, um Grundschüler auszubilden.

Nach der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren blieb San Francisco weitgehend unversehrt. In dieser Zeit wurden die Golden Gate Bridge und die Bay Bridge konzipiert und gebaut. In dieser Zeit richtete die Bundesregierung auf der Insel Alcatraz ein Gefängnis ein, in dem einige der berüchtigtsten Kriminellen der damaligen Zeit untergebracht waren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs die Bevölkerung in San Francisco weiter. Aggressive Stadtplanungsprojekte führten zu einer sich verändernden Skyline mit mehr Hochhäusern im Finanzviertel der Stadt und neuen Autobahnen am Ufer der Stadt. Aber in gewissem Sinne waren die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg auch in was einzigartig nicht geschehen; Während Seilbahnen einst in ganz Nordamerika üblich waren, ist San Francisco nach wie vor der letzte Ort, an dem sie noch als täglicher Transport im täglichen Gebrauch sind. Zersiedelung und autozentrische Entwicklung haben auch in San Francisco stattgefunden, jedoch weniger als in den meisten anderen amerikanischen Städten, und es ist daher immer noch eines der besten Ziele, um die Stadt zu erkunden USA ohne Auto. In späteren Jahren galten die Autobahnen am Wasser als Schandfleck und wurden schließlich abgerissen und durch den weitaus angenehmeren Embarcadero Boulevard ersetzt.

San Francisco war nicht nur eine wunderschöne Stadt, sondern wurde ab den 1950er Jahren auch als die Stadt der coolen, schrulligen, ungewöhnlichen und ungewöhnlichen Städte bekannt Gegenkultur. Es gab die Beatniks der 1950er und 60er Jahre und die Hippies der 1960er und 70er Jahre. "Nur in San Francisco" wurde Teil des Lexikons zur Beschreibung der Gegenkultur und der Rebellenbevölkerung in San Francisco, ein Ruf, der bis heute besteht. Die Filmindustrie machte San Francisco auch weltberühmt und sofort erkennbar; Die Stadt bietet eine hervorragende Kulisse für einen Film, unabhängig von Genre oder Thema.

Seit 2000 hat San Francisco eine Entwicklungsboom. Trotz des Platzens der Dotcom-Blase ist die Wirtschaft robust geblieben, und die Stadtregierung drängte auf die Sanierung ihres als „South of Market“ bekannten Industriegebiets. Heute ist das SoMa-Gebiet mit neuen Eigentumswohnungen und Bürogebäuden, neuen Touristenattraktionen und Dotcom-Branchen überfüllt. Die Bemühungen der Stadt schützten sie etwas vor der Rezession von 2008 und dem anschließenden Immobiliencrash. Heute ist der Finanzsektor nach dem Tourismus der zweitgrößte Wirtschaftszweig in San Francisco. Die Stadt gehört durchweg zu den fünf beliebtesten Reisezielen der Welt. Der Aufstieg des Silicon Valley und der High-Tech-Industrie hat ebenfalls erheblich zur Wirtschaft von San Francisco beigetragen. Viele Tech-Arbeiter leben in San Francisco, pendeln aber zur Arbeit in den Rest der Bay Area. San Francisco ist jedoch nicht unproblematisch, da der große Zustrom von Hochschulabsolventen mit hohem Einkommen im Technologie- und Finanzsektor auch zu explodierenden Mieten und Verbraucherpreisen geführt hat, die San Francisco zu einer der teuersten Städte der Welt gemacht haben Welt und treibt viele langjährige Bewohner mit niedrigem Einkommen in die Obdachlosigkeit.

Klima

"Der kälteste Winter, den ich je verbracht habe, war ein Sommer in San Francisco." - Mark Twain zugeschrieben

San Francisco
Klimakarte (Erklärung)
J F M A M J J A S O N D
 
 
 
4.1
 
 
56
46
 
 
 
3.5
 
 
60
48
 
 
 
2.9
 
 
61
49
 
 
 
1.5
 
 
63
50
 
 
 
0.5
 
 
64
51
 
 
 
0.2
 
 
66
53
 
 
 
0
 
 
66
54
 
 
 
0
 
 
66
54
 
 
 
0.2
 
 
70
56
 
 
 
1.1
 
 
69
55
 
 
 
2.6
 
 
64
51
 
 
 
3.9
 
 
57
47
Durchschnitt max. und min. Temperaturen in ° F.
Niederschlag+Schnee Summen in Zoll
Siehe San Franciscos 7-Tage-Vorhersage
Metrische Konvertierung
J F M A M J J A S O N D
 
 
 
104
 
 
13
8
 
 
 
89
 
 
16
9
 
 
 
74
 
 
16
9
 
 
 
38
 
 
17
10
 
 
 
13
 
 
18
11
 
 
 
5.1
 
 
19
12
 
 
 
0
 
 
19
12
 
 
 
0
 
 
19
12
 
 
 
5.1
 
 
21
13
 
 
 
28
 
 
21
13
 
 
 
66
 
 
18
11
 
 
 
99
 
 
14
8
Durchschnitt max. und min. Temperaturen in ° C.
Niederschlag+Schnee Summen in mm

Die beste Zeit für einen Besuch in San Francisco ist Ende September bis Oktober, wenn es relativ am wärmsten ist. Das ganze Jahr über wird es für Winterkleidung nie zu kalt und für Shorts und Sandalen selten warm genug. Normalerweise benötigen Sie nach Sonnenuntergang einen Pullover und eine Windjacke, wenn Sie im westlichen Teil der Halbinsel unterwegs sind. Bereiten Sie sich darauf vor, sich in Schichten anzuziehen, um dem Mikroklima angemessen zu begegnen - die Windverhältnisse können sich innerhalb von weniger als einer Meile zu Fuß ändern.

San Francisco hat ein mildes Klima mit kühlen, feuchten Wintern und trockenen Sommern. In den meisten Monaten können Sie erwarten, dass die hohe Temperatur in den oberen 50er, 60er oder niedrigen 70-15 ° C liegt. Diese milden Temperaturwerte glauben jedoch an ein einzigartiges Klima, das andere Großstädte im Bundesstaat oder Land nicht teilen.

Sommertage beginnen normalerweise unter Nebel und brennen langsam in Richtung Meer in einen sonnigen, wenn auch windigen Nachmittag ab. Messbare Niederschläge in den Sommermonaten sind selten, obwohl leichter Nieselregen möglich ist. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr konstant, aber selten unangenehm. Am späten Nachmittag, wenn Nebel und Wind zurückkehren, brauchen die Menschen normalerweise eine Jacke (und dies ist Sommer!). Es gibt einige Tage, an denen der Nebel den ganzen Tag anhält.

Im Winter ist die Regenzeit in vollem Gange. Allerdings sind die Chancen für einen ruhigen, windstillen und sonnigen Tag im Winter tatsächlich höher als im Sommer! Im Winter werden die Gesamttemperaturen jedoch niedriger sein.

Frühling und Herbst sind in San Francisco nicht so sehr Jahreszeiten für sich, sondern schnelle Übergangszeiten, wobei einige Tage dem Sommer und andere dem Winter ähneln. Insbesondere der Herbst ist eine gute Zeit für einen Besuch, da der Sommerwind und der Nebel größtenteils verschwunden sind, die Regenzeit jedoch noch nicht begonnen hat. Der Spätsommermonat September ist für San Francisco der wärmste und trockenste Monat des ganzen Jahres, wenn der Sommer in den Herbst übergeht. Um diese Jahreszeit können gelegentlich Hitzewellen auftreten.

Innerhalb dieser allgemeinen Regeln hat San Francisco auch eine Reihe von Mikroklimas, die durch die Topographie und das maritime Umfeld der Stadt entstehen. Große Hügel im Stadtzentrum blockieren einen Großteil des Nebels, Windes und Niederschlags, der vom Pazifik hereinströmt. Aus diesem Grund kann es gleichzeitig zu erheblichen Wetterunterschieden in verschiedenen Teilen der Stadt und der umliegenden Bay Area kommen. Im Allgemeinen sind die windzugewandten Gebiete entlang der Küste (z. B. der äußere Sonnenuntergang) kühler und nebliger, während die Lee-Gebiete im Osten wärmer und trockener sind (z. B. die Mission). Temperaturunterschiede von 10-15 Grad Fahrenheit oder so sind an Tagen üblich, an denen der Nebel auf der Westseite der Stadt anhält. Diese Unterschiede setzen sich fort, wenn Sie nach Osten aus der Stadt in die East Bay und in die äußere East Bay (auf der anderen Seite der Hügel von Berkeley und Oakland) ziehen, wo es viel heißer und trockener sein kann. Lokale Meteorologen haben routinemäßig drei Vorhersagen: eine für die Küste, eine für die Bucht und eine für die Gebiete im Landesinneren. Kurz gesagt, wenn Sie das Wetter nicht mögen, reisen Sie vielleicht ein paar Meilen nach Osten oder Westen in Ihr gewünschtes Klima.

Lesen

Die Literatur in San Francisco hat ihre Wurzeln in der langen und oft turbulenten Geschichte der Stadt, ihrer Vielfalt und ihrer Anziehungskraft auf vielseitige Charaktere. Die Stadt war ein wichtiges Zentrum für die Beat-Poesie-Bewegung und scheint auch eine unheimliche Anziehungskraft für Science-Fiction-Autoren zu haben. Zu den bekanntesten Werken in San Francisco gehören:

  • Jack Kerouac verbrachte viel Zeit in San Francisco, und Teile von zwei seiner einflussreichsten Werke sind hier zu sehen: On the Road und The Dharma Bums. Beides sind Berichte über Kerouac, der seinen Platz im Universum untersucht. Das erste eine Geschichte von einem Mann, der das Land bereist, das zweite eine Geschichte von jemandem, der nach dem einfachen Leben sucht.
  • The Maltese Falcon, Dashiell Hammett. Ein packender Kriminalroman in San Francisco, der das Genre des Privatdetektivs definieren sollte. Der Roman folgt dem privaten Auge Sam Spade, als er versucht, eine wertvolle Vogelfigur zu finden, und wurde zweimal in einen Film umgewandelt, darunter eine, in der Spade von niemand anderem als Humphrey Bogart gespielt wurde.
  • Tales of the City, Armistead Maupin. Eine berühmte Serie, die einen hervorragenden Einblick in das San Francisco der 1970er Jahre bietet, insbesondere in die Gegenkultur und den alternativen Lebensstil der Stadt.
  • Der Gonzo-Journalist Hunter S. Thompson lebte Mitte der 60er Jahre in der Western Addition und die Stadt taucht in vielen seiner Bücher und Artikel auf.
  • Philip K. Dick verbrachte einen Großteil seines Lebens in der Gegend von San Francisco und gehört zu seinen Romanen, die hier spielen Do Androids Dream of Electric Sheep?, in einer postapokalyptischen nahen Zukunft angesiedelt, in der Androiden der Menschheit dienen und Kopfgeldjäger aufgefordert werden, Androiden, die zu unabhängig werden, in den Ruhestand zu versetzen, und Der Mann im Hochschloss, ein alternativer Universumsroman, in dem Japan und Deutschland den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben.
  • Die Brückentrilogie (Virtual Light, Idoruund Alle Partys von morgen), William Gibson. In einem futuristischen San Francisco nach einem massiven Erdbeben, bei dem die Stadt mithilfe von Nanotechnologie wieder aufgebaut wurde und ein Rennen zur Kontrolle der neuen Cyberspace-Technologie stattfindet.
  • Alterierter KohlenstoffRichard K. Morgan. Ebenfalls in einem futuristischen San Francisco angesiedelt, wo menschliche Persönlichkeiten digital gespeichert und in neue Körper heruntergeladen werden können.
  • Das Weinen von Lot 49, Thomas Pynchon. Ein berühmter Roman, der einer Frau folgt, die in Paranoia versinkt, als sie versucht, eine weltweite Verschwörung aufzudecken.
  • The Joy Luck ClubAmy Tan. Eine Geschichte von vier chinesisch-amerikanischen Einwandererfamilien, die einen Club gründen und ihre Zeit damit verbringen, das chinesische Spiel Mahjong zu spielen und von ihren Kämpfen auf Reisen nach Amerika zu erzählen.
  • Der elektrische Kool-Aid-Säuretest, Tom Wolfe. Ein nicht fiktiver Bericht, der die Hippie-Bewegung perfekt einfängt, nachdem eine Gruppe psychedelischer Drogenkonsumenten in ihrem gemalten Schulbus im ganzen Land verfolgt wurde.
  • Barbary CoastHerbert Asbury. Für eine nicht fiktive Arbeit über die turbulente Frühgeschichte von San Francisco ist dies eine ausgezeichnete Wahl.

Ansehen

San Francisco war die Kulisse für viele Filme, was zum Teil auf die lebhafte Filmemacher-Community in der Bay Area und die Nähe der Stadt zu Hollywood zurückzuführen ist. Die Produktionsfirmen von George Lucas und Francis Ford Coppola sowie die Animationsfirma Pixar sind nur einige der großen Akteure, die die Region San Francisco zu Hause nennen. Unter den besseren Filmen in San Francisco:

  • The Maltese Falcon (John Huston, 1941). Humphrey Bogart spielt einen Privatdetektiv in San Francisco, der sich mit drei skrupellosen Abenteurern befasst, die um eine fabelhafte, mit Juwelen besetzte Statuette eines Falken kämpfen.
  • Dark Passage (Delmer Daves, 1947). Ein ausgefallener Film Noir mit zwei Ikonen des Genres, Lauren Bacall und Humphrey Bogart. Die dunklen Gassen und Seitenstraßen der Stadt sind in der exzentrischen Geschichte eines Mannes, der fälschlicherweise des Mordes beschuldigt wird, und einer rätselhaften Frau, die in einer verschwenderischen Art-Deco-Wohnung auf der Filbert-Treppe lebt, zu sehen.
  • Schwindel (Alfred Hitchcock, 1958). Es ist zwar nicht der einzige Hitchcock-Film, der in San Francisco spielt (Teile von Die Vögel sind hier eingestellt), Schwindel Nach einem Privatdetektiv, der an Akrophobie leidet und das Geheimnis des besonderen Verhaltens einer Frau aufdeckt und von einem Wahrzeichen in San Francisco zum nächsten reist, ist die Stadt wirklich voll.
  • Bullitt (Peter Yates, 1968). Ein sehr beliebter und einflussreicher Krimi mit Steve McQueen (der auch im lokalen Set mitspielte) Flammendes Inferno) und mit einer der besten Verfolgungsjagden in der Geschichte des Kinos.
  • Psych-Out (Richard Rush, 1968). Ein unglaublich trippiger Film mit psychedelischer Musik (einschließlich eines Auftritts von Strawberry Alarm Clock), Freizeitdrogen und Haight-Ashbury - Hippies in Hülle und Fülle.
  • Dirty Harry (Don Siegel, 1971). Ein weiterer Cop-Film, der in San Francisco spielt (außerdem wurden alle Fortsetzungen bis auf eine hier gedreht), in dem Clint Eastwood sadistische Mörder jagt und die Leute fragt, ob sie sich glücklich fühlen. Na, Punk?
  • Invasion der Körperfresser (Philip Kaufman, 1978). In diesem klassischen Science-Fiction-Film übernehmen emotionslose Drohnen, die sich als Menschen ausgeben und aus Schoten geschlüpft sind, San Francisco.
  • In Alcatraz wurde eine ganze Reihe großartiger Filme gedreht. unter ihnen sind Escape from Alcatraz (Don Siegel, 1979), Birdman of Alcatraz (John Frankenheimer, 1962), The Rock (Michael Bay, 1996) und der sehr einflussreiche Point Blank (John Boorman, 1967).
  • 48 Hrs. (Walter Hill, 1982). Dieser Film wird oft als Beginn des Buddy-Cop-Genres bezeichnet und folgt einem heißköpfigen Cop, der sich mit einem klugen Sträfling zusammenschließen muss, um zwei Cop-Mörder in der kriminellen Unterwelt von San Francisco zu finden.
  • Chan fehlt (Wayne Wang, 1982). Dieser Film illustriert die Probleme der Chinesisch-Amerikaner und erzählt die Geschichte zweier Taxifahrer, die Chinatown nach einem Mann durchsuchen, der mit ihrem Geld davonlief.
  • Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (Leonard Nimoy, 1986). Im 23. Jahrhundert ist San Francisco die Heimat des Sternenflottenkommandos und Buckelwale sind seit langem ausgestorben. In dieser Folge des beliebten Franchise müssen Kirk, Spock und der Rest der Crew eine Zeitreise in ein zeitgemäßeres San Francisco unternehmen, um ein paar Wale zurückzubringen und die Erde zu retten.
  • Milch (Gus Van Sant, 2008). Eine Biografie über das Leben von Harvey Milk, dem ehemaligen San Francisco City Supervisor Ende der 1970er Jahre und dem ersten offen schwulen Mann, der in ein öffentliches Amt gewählt wurde. Diese Geschichte hat für viele Franziskaner immer noch Einfluss, da die Stadt eine Rolle in der laufenden Schwulenrechtsbewegung spielt.
  • Die Mission (Peter Bratt, 2009). Der Ultra-Macho-Ex-Betrüger Che Rivera lernt die wahre Bedeutung eines Vaters, als er entdeckt, dass sein Sohn schwul ist. In diesem Film gibt es eine unauffällige, intime Kinematographie des Missionsbezirks.

Architektur

Palast der schönen Künste

Der Palast der schönen Künste

San Francisco ist bekannt für seine viktorianische Architektur, insbesondere in den zentralen und nördlichen Stadtteilen (z. B. Haight-Ashbury, Alamo Square, Noe Valley, Castro, Nob Hill und Pacific Heights). Die Stadt verfügt über einen der restriktivsten Bau- und Planungsvorschriften der Welt, der dazu beiträgt, die historische Architektur in bestimmten Gebieten zu bewahren und einen starken Mangel an Wohnraum zu schaffen, was die Preise für Wohnraum in die Höhe treibt. Der exorbitante Preis für Kauf und Miete von Wohnraum ist ein beliebtes Thema der Einheimischen in San Francisco. Es hilft zu erklären, warum es in San Francisco so wenige Familien gibt (ein weiteres Lieblingsthema).

San Francisco hat auch einen Hochhausboom erlebt, der sich in SoMa südlich des historisch zentralen Zentrums der Innenstadt befindet. Dies war einer der wenigen Bereiche der Stadt, die für die Entwicklung übrig blieben (dh ohne fest verankerte Anti-Entwicklungspolitik). Im Gegensatz zu anderen Großstädten wie New York und Chicago ist San Francisco nicht dafür bekannt, dass Gebäude von Stararchitekten gebaut werden. Dies kann auf die Schwierigkeit zurückzuführen sein, Projekte in der Stadt zu genehmigen.

Kultur

San Francisco ist stolz auf seine Offenheit für Vielfalt in Bezug auf Rasse, Geschlecht, sexuelle Orientierung und persönlichen Stil. Dieses Merkmal wird allgemein als eines der bestimmenden Merkmale der Stadt angesehen und zieht sowohl Besucher als auch Transplantationen an.

Tabak Raucher aufgepasst: Wie im Rest von Kalifornien ist das Rauchen in Bars, Restaurants und anderen öffentlichen Orten verboten. Darüber hinaus hat die Stadt San Francisco eine örtliche Verordnung, nach der Raucher bis zum Bordstein gehen müssen (oder wenn es keinen Bordstein gibt, mindestens 25 Fuß von einem Gebäude entfernt - nicht nur von den Eingängen). Ab Januar 2013 ist die Durchsetzung uneinheitlich und die Wahrscheinlichkeit, dass Sie außerhalb eines Restaurants oder einer Bar stehen und rauchen, ist gering. Menschen in der Bay Area können besonders lautstark über persönliche Gewohnheiten sprechen. Seien Sie also vorsichtig und respektvoll und respektvoll gegenüber anderen, wenn Sie rauchen, auch an Orten, an denen dies erlaubt ist.

Auf der anderen Seite rauchen Marihuana ist bemerkenswert gut verträglich. Das kalifornische Gesetz ist zwar nach Bundesgesetz noch illegal, erlaubt jedoch den Besitz, die Verwendung und den Anbau kleiner Mengen Marihuana für Erwachsene ab 21 Jahren. Die Verwendung von Marihuana in der Öffentlichkeit ist illegal, wird jedoch nur selten durchgesetzt. Sie sollten Marihuana nicht überall rauchen, und die Etikette-Regeln sind schwer zu befolgen. In einigen Stadtteilen (z. B. Haight-Ashbury) finden Sie möglicherweise Leute, die bei großen Konzerten Marihuana rauchen, aber keine kleinen Konzerte, oder Menschen, die mitten am Tag an einer Straßenecke Marihuana rauchen, in anderen (z. B. im Finanzviertel) die Stirn runzeln ).

Öffentliche Nacktheit wurde unter einigen Bewohnern gefeiert. Dies war jedoch nicht ohne Kontroversen um die öffentliche Nacktheit in San Francisco. Es gibt jetzt ein Gesetz, das öffentliche Nacktheit verbietet, wobei Nudisten sich aktiv gegen das Gesetz aussprechen.

Es ist erwähnenswert, dass Einheimische dazu neigen, viele von ihnen nicht zu mögen Spitznamen ihrer Stadt gegeben. Anstatt "San Fran", "Frisco" oder "SFO" zu sagen, beziehen sich die meisten auf San Francisco mit seinem vollen Namen oder einfach "The City".

Die Bay Area hat eine der lebhaftesten High-Tech- Startszenen in der Welt. Während sich die Risikokapitalfirmen größtenteils in der South Bay befinden, befinden sich viele der kleinen Startups und Techniker in San Francisco.

Touristeninformation

Die Besucherinformationszentren von San Francisco bieten Karten, Broschüren und andere Informationen für Touristen.

  • Besucherinformationszentrum von San Francisco, 900 Market St (neben der Seilbahnumkehr bei Market & Powell, in der Nähe Union Square), +1-415-391 2000, Fax: +1-415-362 7323. Mai bis Oktober: MF 9-5 Uhr, Sa-Su und Feiertage 9-3 Uhr. November bis April: MF 9-5 Uhr, Sa und Feiertage 9-3 Uhr. Ostern, Erntedankfest, Weihnachtstag und Neujahr geschlossen. Besucherzentrum, das vom San Francisco Convention & Visitors Bureau betrieben wird.
  • California Welcome Center, Fishermans Wharf, Pier 39, Gebäude P, zweite Ebene, +1-415-981 1280, . Eines von mehreren California Welcome Centern im ganzen Bundesstaat.

Gesprochene Sprache

Englisch ist die dominierende Sprache in San Francisco. San Francisco ist die Heimat der zweitgrößten chinesischen Gemeinde in den Vereinigten Staaten nach New York Cityund Kantonesisch wird häufig in den verschiedenen von China dominierten Stadtteilen gesprochen, mit einer zunehmenden mandarinsprachigen Minderheit. Wie in weiten Teilen Kaliforniens gibt es auch in Lateinamerika eine große lateinamerikanische Bevölkerung, so dass in San Francisco häufig Spanisch gesprochen wird, insbesondere in den USA Missions Bezirk. Darüber hinaus gibt es auch eine große philippinische Gemeinde, und Tagalog wird häufig in philippinischen Stadtteilen gehört. Die meisten kommunalen Regierungsdienste sind in Englisch, Kantonesisch, Spanisch und Tagalog verfügbar.

Bekommen

San Francisco International Airport bei Nacht

San Francisco International Airport bei Nacht

Mit dem Flugzeug

  • San Francisco International Airport (SFO), +1-800-435 9736. Das Hotel liegt etwa 10 km südlich der Stadt und ist der wichtigste internationale Flughafen der Bay Area (und einer der verkehrsreichsten des Landes). Es verfügt über zahlreiche Annehmlichkeiten für Passagiere, darunter eine große Auswahl an gastronomischen Einrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, Gepäckaufbewahrung, öffentliche Duschen, eine medizinische Klinik und Unterstützung für verlorene oder gestrandete Reisende und Militärpersonal. SFO hat vier Terminals; Als Faustregel gilt, dass Alaska Airlines und American Airlines Terminal 16 nutzen, United Airlines Terminal 2 hat, die meisten anderen inländischen Fluggesellschaften Terminal 3 nutzen und alle ausländischen Fluggesellschaften das internationale Terminal nutzen. SFO ist berüchtigt für seine Wetterverzögerungen. Überprüfen Sie daher, ob der Flughafen Oakland auch von Ihrer Herkunft aus bedient wird. Oakland liegt näher an der Innenstadt von San Francisco als SFO und ist nebelfrei.
  • Internationaler Flughafen Oakland (OAK), +1-510-563 3300. In der East Bay bietet Service zu zahlreichen Zielen in den Vereinigten Staaten sowie Mexico. Oakland wird hauptsächlich von Billigfluggesellschaften genutzt und ist ein wichtiger Hub für Southwest Airlines. BART bietet U-Bahn-Service für SF.
  • Norman Y. Mineta Internationaler Flughafen San Jose (SJC), +1-408-277 4759. Im Silicon Valley, etwa 1 Stunde südlich von San Francisco, zieht es Bewohner der Bay Area an, die feststellen, dass SFO ungünstig von ihren Häusern entfernt ist. Auch hier ist Southwest Airlines die dominierende Fluggesellschaft, aber auch eine Reihe internationaler Langstreckenfluggesellschaften bedienen den Flughafen.

Oakland und San José bieten in der Regel mehr Billigflüge an, während der Flughafen San Francisco mehr internationale Flüge anzieht und für diejenigen, die in der Stadt bleiben, bequemer sein kann. Privatpiloten sollten Oakland in Betracht ziehen (OAK) anstelle von SFO, da das separate Gebiet der allgemeinen Luftfahrt für Leichtflugzeuge besser geeignet ist.

Öffentliche Flughafentransporte

Die Flughäfen San Francisco und Oakland sind durch den Bay Area Rapid Transit (SF) mit der Innenstadt von SF verbunden.BART) System.

Passagiere, die in SFO ankommen, können zu Fuß (5 Minuten vom Inlandsterminal von United entfernt) oder mit einem kostenlosen Flughafentransfer (AirTrain) zur BART-Station (die an die G-Seite des internationalen Terminals angrenzt) fahren. Die BART-Fahrt von SFO zu den Stationen in der Innenstadt von San Francisco kostet 8.95 USD (einfache Fahrt) und wird je nach Tageszeit häufig alle 15 oder 20 Minuten durchgeführt. BART-Züge fahren durch San Bruno, Süd-San Francisco, Colma und Daly City, bevor sie die Stadt San Francisco erreichen, von wo aus der SF MUNI Reisende überall in der Stadt hinbringen kann. BART ist wochentags von 4 Uhr morgens bis Mitternacht, samstags von 6 Uhr morgens und sonntags von 8 Uhr morgens geöffnet.

SFO ist auch über die SamTrans-Strecken 292, 397 und 398 mit San Francisco verbunden. Die Strecken 292, 397 und 398 kosten 2 US-Dollar nach San Francisco und verkehren ohne Unterbrechung.

Vom Flughafen Oakland aus können Passagiere mit einem People Mover zur BART-Station fahren und dort direkt nach San Francisco weiterfahren. Der Fahrpreis vom Flughafen Oakland in die Innenstadt von San Francisco über den People Mover und BART beträgt 10.20 USD (wovon der Anschluss 6 USD umfasst). Der Gesamtpreis wird automatisch von Ihrem Transit-Ticket / Ihrer Clipper-Karte abgezogen.

Der Flughafen von San Jose wird mit einem kostenlosen Shuttle zur VTA Light Rail und nach Caltrain bedient, der als Airport Flyer - VTA Route # 10 bezeichnet wird. Passagiere, die in San Jose ankommen, können Caltrain nutzen, um San Francisco direkt zu erreichen (dies kostet 7.50 USD für eine einfache Fahrt). Caltrain ist auch mit dem BART-System an der intermodalen Station Millbrae verbunden. Wenn Sie mit Caltrain fahren, sollten Sie Ihr Ticket vor dem Einsteigen an den automatischen Bahnhofskiosken kaufen, da diese nicht in den Zügen verkauft werden.

Privater Flughafentransfer

Taxis sind erheblich teurer als die öffentlichen Verkehrsmittel. Ein Taxi von SFO in die Stadt kann leicht mehr als 40 US-Dollar und über 60 US-Dollar von OAK kosten. Mitfahrgelegenheiten wie Uber oder Lyft können bei wenig Verkehr nur 35 US-Dollar zum / vom SFO und 40 US-Dollar zum OAK kosten, in Stoßzeiten jedoch teurer als ein normales Taxi. Die Abholung von beiden Flughäfen erfolgt an anderen Orten als bei den Taxis - bei Abflügen (nicht bei Ankünften) bei SFO und am ausgeschilderten Abschnitt „Smartphone App Rides“ bei 2E am zweiten Bordstein, der von den Ankünften bei OAK entfernt ist. Die Preise für Taxis und Lieferwagen von San Jose nach San Francisco sind deutlich höher und liegen leicht über 100 US-Dollar. Geteilte Transporter kosten rund 14 US-Dollar. Wenn Sie von einer Autovermietung in der Nähe des SFO-Flughafens in die Innenstadt von San Francisco fahren möchten, können Sie die Autobahn 101 nehmen. Denken Sie bei der Rückgabe eines Mietwagens an SFO daran, die Ausfahrt des Mietwagens zu nehmen, da Sie sich sonst langsam zurück zum Mietwagenzentrum schlängeln müssen.

Mit dem Zug

Amtrak, + 1-800-872-7245 bedient die Bay Area mit Fern- und Intercity-Zügen. San Franciscos Fernstation befindet sich auf der anderen Seite der Bucht, außerhalb der Stadtgrenzen Emeryville. Passagiere können in ankommen Emeryville. or Oakland's Jack London Square Station. in der East Bay und kann eine nehmen Amtrak Thruway Der Bus über die Bay Bridge nach San Franciscos Amtrak hält am Transbay Terminal in der 200 Folsom St, im Embarcadero Center im Finanzviertel, am Pier 39 in Fisherman's Wharf und an mehreren anderen Zielen in der Innenstadt (für Amtrak-Passagiere wird kein Aufpreis berechnet) der Bus). Reisende auf kürzeren Amtrak-Strecken können ebenfalls umsteigen BART Züge an den Bahnhöfen Richmond oder Oakland Coliseum. Alternativ können Fahrer, die sich der Bay Area von Süden nähern, in die Bay Area umsteigen Caltrain at San JoséDiridon Station für eine direkte Fahrt zur Fourth Street und der King Street in San Francisco. Eine besonders landschaftlich reizvolle Methode besteht darin, am Jack London Square von Bord zu gehen und die Fähre (San Francisco Bay Ferry) nach San Francisco zu nehmen.

Amtrak-Routen, die die Bay Area bedienen, sind:

  • Der California Zephyr läuft täglich zwischen Chicago und Emeryville mit Verbindungen zur / von der Ostküste.
  • Das Sternenlicht der Küste läuft täglich zwischen Seattle, Portland, Emeryville und Los Angeles. Um nach San Francisco zu gelangen, fahren Sie entweder nach Caltrain in San Jose oder zum Amtrak-Bus in Emeryville.
  • Der Kapitolkorridor läuft 16 mal täglich (11 an Wochenenden und Feiertagen) zwischen Sacramento und Emeryville, mit einigen Zügen weiter San José. Caltrain ist die beste Wahl zwischen San Jose und San Francisco, aber der bequemste Transfer nach San Francisco ist mit dem Amtrak-Bus in Emeryville oder nach BART am Bahnhof Richmond nördlich von Emeryville oder am Bahnhof Oakland Coliseum für Züge, die südlich von San Francisco fahren Emeryville. Ermäßigte BART-Tickets können im Caféauto gekauft werden.
  • Die San Joaquins läuft 5 mal täglich zwischen Bakersfield, Stockton und Emeryville. Reisende mit den San Joaquins können mit dem Amtrak-Bus in Emeryville oder mit dem BART am Bahnhof Richmond weiter nach San Francisco fahren. Ermäßigte BART-Tickets können im Caféauto gekauft werden.

Es gibt zwei regionale Schienensysteme, die San Francisco bedienen:

Caltrain, + 1-510-817-1717 betreibt eine regionale Bahnverbindung von San José zu seinem San Francisco Terminal in Fourth und King in SoMa. Der Service verkehrt auch zwischen San Jose und Gilroy während der Hauptverkehrszeit. Caltrain ist sehr nützlich für Reisen zwischen San Francisco und Gemeinden auf der Halbinsel, Silicon Valley oder South Bay. An Wochentagen bietet Caltrain den größten Teil des Tages zwei Züge pro Stunde an, fährt jedoch während der Pendelzeiten mehr, einschließlich der eingeschränkten „Baby Bullet“ -Dienste, die in 57 Minuten zwischen San Francisco und San Jose verkehren. An Wochenenden und Feiertagen verkehren die Züge stündlich, außer dass nach 10:4 Uhr nur noch ein Zug fährt und um Mitternacht abfährt. Das XNUMXth & King Terminal wird von der Muni Metro bedient (siehe 'Herumkommen') Verbindungen zum Rest der Stadt herstellen. Die Preise variieren je nachdem, wie weit Sie gehen. Tickets müssen vor dem Einsteigen in den Zug an Fahrkartenautomaten an einem der Bahnhöfe oder an Fahrkartenschreibern an besetzten Bahnhöfen gekauft werden. Fahrkarten werden in den Zügen geprüft und jeder, der ohne Fahrkarte gefunden wird, wird mit einer erheblichen Geldstrafe belegt. Radfahrer sollten das dafür vorgesehene Auto am nördlichen Ende des Zuges benutzen. Der Fahrradraum ist während der Pendelzeiten oft begrenzt.

Bay Area Rapid Transit (BART), + 1-415-989-2278 bietet eine regionale Vielbahnverbindung zwischen einem Großteil der East Bay und Gegen Costa County mit San Francisco und dem Flughafen San Francisco durch die Transbay Tube, einen Tunnel unter der Bucht von San Francisco. BART betreibt fünf Strecken, von denen vier durch San Francisco führen. Auf jeder Strecke gibt es drei oder vier Züge pro Stunde. Folglich müssen Züge in San Francisco in der Regel weniger als 5 Minuten warten. In der East Bay fährt BART meist auf erhöhten Strecken. In der Innenstadt von San Francisco fährt es mit einer U-Bahn unter der Market Street. Mehrere U-Bahn-Stationen bieten einfachen Zugang zu den Innenstädten und einen einfachen Transfer zur U-Bahn-Station Muni. BART trifft Caltrain auch in Millbrae. Fahrräder sind auf BART erlaubt, außer zwischen Stationen, die in der Fahrplanbroschüre angegeben sind, während der Pendelzeiten. Die Preise variieren je nach zurückgelegter Entfernung und beginnen bei 1.75 USD für Fahrten innerhalb der Stadt. Sie müssen Ihr Ticket beim Betreten und Verlassen des Systems in Barrieren einführen. Die Tickets haben einen Saldo und ziehen den entsprechenden Preis für jede Reise ab, sodass jemand, der das System mehrmals nutzen möchte, ein Ticket für 10 oder 20 US-Dollar kaufen kann und sich keine Gedanken über die Tarife machen muss, bis die Karte aufgebraucht ist. Die BART-Automaten akzeptieren Kreditkarten nur zweimal innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden. BART akzeptiert auch die Clipper-Karte und BART-Ticketautomaten können zum Nachfüllen von Clipper-Karten verwendet werden, die am bemannten Stand verkauft werden.

Mit dem Bus

  • Transbay Terminal, 425 Mission. Das zentrale Busdepot für Amtrak Thruway (siehe oben), Greyhound und BoltBus. Auch von mehreren regionalen Busagenturen in der Bay Area und lokalen MUNI-Bussen bedient. Andere Fernbusunternehmen holen Passagiere an verschiedenen Orten ab und bringen sie wieder ab.
  • FlixBus, (Bushaltestelle) 409 Townsend St. (Der Bus fährt an der Südseite der Kreuzung von Townsend St und 5th St. ein. Die Haltestelle befindet sich an einer weißen Bordsteinkante, die durch ein grünes FlixBus-Schild gekennzeichnet ist. Auf der anderen Straßenseite befinden sich das Gebäude „User Testing“ und mehrere Fahrradständer.).
  • Windhund Linien, Temporäres Transbay-Terminal, 200 Folsom St. (entlang Folsom zwischen Beale und Main St.), +1-415-495 1569, Zollfrei: +1-800-231 2222. Greyhound fährt in die Bay Area hauptsächlich auf dem US Hwy 101 / I-280 (Arcata-San Francisco und Los Angeles-Santa Barbara-San Francisco auf zwei getrennten Strecken); Interstate 80 (San Francisco-Reno); I-580 / CA Hwy 99 (San Francisco-Modesto-Bakersfield-Los Angeles); und Interstate 5 (San Francisco-San José-Gilroy-Avenal-Los Angeles). Passagiere können in andere Busse umsteigen San José, Rentier, Bakersfield, Oakland, Sacramento, Asche und Los Angeles in andere Städte und Gemeinden zu gelangen.
  • Hoang Express, Bushaltestelle bei 590 Van Ness Ave. (SE Ecke Van Ness Ave und Golden Gate Ave.), +1-408-729 7885, Zollfrei: +1-888-834 9336. Reisen zwischen SoCal (San Diego, El Monte, Los Angeles, Westminster) und Nordkalifornien (San Francisco, San Jose, Oakland und Sacramento). $ 60-65 nach Bay Area von Los Angeles.
  • megabus, Sw Ecke von Townsend und 5th St.. Bietet Service zwischen San Francisco und Sacramento auf einer Route und nach Burbank, Los Angeles und Anaheim auf einer anderen Route.
  • Jass, 37187 Edith St (Zwischen St Mark Ave und St Christopher St.), +1-408-209 0304, Zollfrei: 1. Bustransport von San Francisco nach Oakland, San José, Sacramento, Westminster, San Diego und rund um Kalifornien mit planmäßigen Ein- und Ausfahrten. Preisänderungen je nach Reiseziel.
  • "Kabine" (früher Schlafbus), (Bushaltestelle) Bayside Lot in 1 Bryant St.. Übernachtungsservice in die Gegend von Los Angeles (Ocean & Arizona Ave im Palisades Park in Santa Monica) aus San Francisco (Bayside Lot @ 1 Bryant St). Dies ist ein echter Schlafbus mit zwei Etagenbetten mit Sichtschutzvorhängen, Steckdosen und kostenlosem WLAN.

Einige der oben genannten Fernbusunternehmen halten auch in Oakland und San Jose (und / oder weiteren Städten in der Bay Area) an, um Passagiere auf der Hinreise abzuholen und auf der Hinfahrt abzusetzen.

Mehrere regionale Bussysteme bedienen San Francisco aus den umliegenden Gebieten im Großraum Bay Area. 511.org sammelt Informationen aus allen verschiedenen regionalen Bus-, Zug- und Fährsystemen der Bay Area an einem Ort, einschließlich eines praktischen Reiseplanerprogramms. Grundlegende Dienstleistungen werden jederzeit für wichtige Ziele oder Städte erbracht, wobei der größte Teil der Dienstleistungen während der Hauptverkehrszeit morgens in SF und nachts erbracht wird. Die Buslinien teilen sich ein zentrales Terminal in San Francisco am Transbay Terminal in SoMa in der Beale Street zwischen Mission und Howard Street. Unter diesem Link finden Sie das Layout und die Abhol- / Abgabestellen für jede Transitagentur.

  • AC Transit, + 1-510-891-4700, von Oakland, Berkeley, Alameda und andere Städte in East Bay.
  • Golden Gate Transit, + 1-415-455-2000, aus den Landkreisen Sonoma und Marin, nördlich der Golden Gate Bridge.
  • SamTrans, + 1-510-817-1717, aus San Mateo County, auf der Halbinsel südlich von San Francisco.
  • WestCAT, + 1-510-724-7993, aus Contra Costa County, an der East Bay nordöstlich von Oakland.

Mit dem Schiff

Us-ca-sanfran-frombay

San Francisco und Alcatraz von einer Sausalito-Fähre

In vielerlei Hinsicht ist ein Boot der ideale Weg, um sich San Francisco zu nähern. Die spektakuläre Skyline der Stadt lässt sich am besten vom Wasser aus genießen, und vom Deck eines Bootes aus können die Bucht und ihre Brücken und Inseln als Ganzes betrachtet werden. Kreuzfahrtschiffe Private Yachten besuchen regelmäßig San Francisco, und Passagierfähren verbinden regelmäßig andere Städte in der Bay Area mit San Francisco.

Fähren fahren von Rittersporn, Sausalito und Tiburon nach San Francisco Marin Grafschaft, von Vallejo in Solano County und aus Richmond, Alameda und Oakland in der East Bay. In San Francisco legen die Fähren an einem oder beiden der beiden Fährterminals der Stadt an Fishermans Wharf und der FährgebäudeDas spätere ist nur einen kurzen Spaziergang von der Bushaltestelle Amtrak San Francisco sowie der Station Embarcadero entfernt, an der die Züge BART und Muni halten, und der Haltestelle für die historischen Straßenbahnen, die oberirdisch die Market Street entlang fahren. Weitere Informationen zu Bootsverbindungen:

  • Golden Gate Fähren, + 1-415-455-2000. Serviert Rittersporn und Sausalito.
  • Blau und Gold Flotte, + 1-415-705-8200. Serviert Alameda, Angel Island, Oakland, Sausalito und Tiburon.
  • San Francisco Bay Fähre, + 1-877-705-8291. Serving Alameda, Harbour Bay (in Alameda), Oakland, Richmond und Vallejo.

Mit dem Auto

Es gibt vier Hauptautobahnanflüge nach San Francisco. US 101 kommt die Ostseite der SF-Halbinsel hinauf und ist die direkteste Route aus dem Süden, obwohl sie oft mit Verkehr gesichert ist. Interstate 280 ist eine landschaftlich schönere Route in die Stadt aus der gleichen Richtung, aber mit schlechteren Verbindungen als 101. Interstate 80 nähert sich der Stadt von Osten über die San Francisco Bay Bridge. Aus dem Norden, US 101 bringt Sie über die Golden Gate Bridge.

Der Verkehr ist stark und das Parken ist begrenzt und teuer. Sie sollten also besser außerhalb der Stadt an einer BART-, Caltrain- oder Fährstation parken. Walking oder MUNI können Sie einmal in San Francisco herumbringen.

Herumkommen

Navigieren

Noleftturns

Auf der 19th Avenue sind keine Linkskurven (oder Kehrtwende) zulässig

Straßen überqueren. Die Straßen in San Francisco sind vom Straßenanfang an nummeriert (100 pro Block), und gerade und ungerade Zahlen befinden sich immer auf gegenüberliegenden Seiten. Wenn keine GPS-Navigation vorhanden ist, ist es am besten, wenn Sie eine Adresse erhalten, um auch nach einem Namen für eine Querstraße oder eine Nachbarschaft zu fragen. Wenn eine Straße die Market Street (San Franciscos Hauptstraße) berührt, ist dies meistens der Nullblock. Die Adressen ändern sich um 100 pro Block, sodass ein Gebäude in der Foo Street 1275 häufig 12 bis 13 Blocks von der Foo Street entfernt ist, die auf die Market Street trifft.

Nummerierte Straßen und Alleen. San Francisco hat sowohl nummerierte Straßen in Mission, Castro als auch SoMa und nummerierte Alleen in den größtenteils Wohnvierteln Sunset und Richmond. Wenn Sie nummerierte Straßen und Alleen mischen, wenn Sie nach dem Weg fragen, können Sie Meilen von Ihrem Ziel entfernt sein. Dies kann verwirrend sein, da die Franziskaner nicht „Straße“ oder „Allee“ sagen, es sei denn, dies ist erforderlich, um Mehrdeutigkeiten zu vermeiden. Daher sagen sie nicht "Ich wohne in der Fifth Avenue", sondern "Ich wohne in der Nähe von Fifth und Geary". Straßenschilder haben im Allgemeinen auch keine „Straße“ oder „Allee“. Sie sagen nur "GEARY" oder "MASONIC", obwohl nummerierte Straßen und Alleen dies tun.

Mehrere Straßengitter. Einer der verwirrendsten Aspekte beim Fahren in San Francisco ist das Vorhandensein mehrerer Straßengitter, insbesondere in der Innenstadt, wo sich zwei Gitter in einem Winkel entlang der Market Street kreuzen. Noch verwirrender sind Straßen in der Mitte der Standardblöcke wie die New Montgomery Street.

Keine Linkskurven. Einige wichtige Ausfallstraßen in San Francisco, darunter die 19th Avenue und die Market Street, bieten keinen Platz für dedizierte Linkskurven und sind daher bärig Keine Linkskurve Schilder an den meisten Kreuzungen. Infolgedessen sind Sie frustriert, wenn Sie kilometerweit auf diesen Straßen fahren und keine Möglichkeit haben, nach links abzubiegen. Der Trick besteht natürlich darin, den Block mit mehreren Rechtskurven zu umgehen nach Fahren Sie an der gewünschten Straße vorbei, sodass Sie auf der rechten und nicht auf der linken Spur bleiben müssen.

Zu Fuß

Wandern kann eine verlockende Option sein, um von einem Viertel in ein anderes zu gelangen, da die Stadt kompakt ist und sich die meisten Sehenswürdigkeiten im Nordosten befinden. San Francisco ist eine Stadt mit freundlichen Vierteln, aber es ist auch eine große Stadt. Achten Sie also auf Ihre Umgebung und denken Sie an die Gefahren, die normalerweise mit einer Stadt von San Franciscos Größe verbunden sind.

Straßen, die oft gerade bergauf und bergab führen, können das Gehen beim Versuch, bergauf zu fahren, schwierig machen (bieten aber gute Bewegung). Das Fahren kann schwierig bergauf und bergab sein, bietet aber atemberaubende Ausblicke. Es gibt viele Treppenwege in der Stadt, wenn die Straßen zu steil sind. Sie können finden Karten Dazu gehören Wanderwege, Radwege und die Steigung aller Straßen, die in unterschiedlichen Farben durch die Steilheit jedes Abschnitts gekennzeichnet sind. Dies kann Ihnen dabei helfen, sich an Stadtrundgängen zu orientieren, die Ihren Fähigkeiten und Ihrem Temperament entsprechen, wie z. B. die von San Francisco herausgegebene herunterladbare Karte Fahrradkoalition.

Einheimische selten Verwenden Sie die Bezeichnungen „Straße“ oder „Allee“, auch wenn Sie die nummerierten Straßen und Alleen unterscheiden. Nummerierte Straßen mit der Bezeichnung „Straße“ befinden sich im Osten der Stadt, südlich von Market in Downtown, Castro, Noe Valley und Mission. Nummerierte Straßen mit der Bezeichnung „Avenue“ bringen Sie in die Stadtteile Richmond und Sunset auf der Westseite.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Schienensystem von San Francisco

Schienensysteme in San Francisco (zum Vergrößern anklicken)

San Francisco verfügt über eines der umfassendsten öffentlichen Verkehrssysteme in den USA - das wohl umfassendste System westlich von Chicago - und erweitert sein Netzwerk um einen regionalen Verkehrsknotenpunkt in SoMa und eine neue U-Bahnlinie unter der Innenstadt. Transportdienste innerhalb von San Francisco werden von mehreren Agenturen angeboten, aber der Transfer zwischen ihnen ist jetzt mit a einfach Clipper-Karte. Clipper wird in praktisch jedem Transitsystem akzeptiert, auf das Sie stoßen:

  • Muni - U-Bahn, Straßenbahnen, Busse und Seilbahnen in San Francisco. Dies ist das wichtigste öffentliche Verkehrssystem, mit dem Sie sich in San Francisco fortbewegen können.
  • BART - Regionaler Zugverkehr in der San Francisco Bay Area. Sie werden dies hauptsächlich verwenden, um in San Francisco ein- und auszusteigen, aber Sie können es beispielsweise verwenden, um zwischen der Innenstadt und der Mission zu gelangen. Es überschneidet sich mit Muni entlang der Market Street in der Innenstadt. Wenn Sie eine der Stationen in der Market Street betreten, stellen Sie sicher, dass Sie das richtige System haben - entweder Muni oder BART - für den Ort, an den Sie gehen möchten. Wenn nicht, müssen Sie aussteigen und die Mautstellen an den Kabinen bitten, Ihren Fahrpreis zu erstatten. Beachten Sie, dass BART-Tarife zwar entfernungsabhängig sind, jedoch einen „Ausflugstarif“ berechnet, wenn Sie das System an derselben Station betreten und verlassen. Wenn Sie also versehentlich in BART einsteigen, können Sie Ihr Ticket einfach in das Ausgangstor und legen nicht berechnet werden, weil Sie nirgendwo hingegangen sind.
  • Caltrain - Nahverkehrsverbindungen nach San Jose und in dazwischen liegende Städte wie Palo Alto (wo sich die Stanford University befindet).
  • Fährverbindungen - Golden Gate Ferries zur North Bay und San Francisco Bay Ferry zur East Bay (Blue & Gold Fleet-Fähren akzeptieren keine Clipper Card).
  • Viele andere regionale Bussysteme in der Bay Area - unter anderem Golden Gate Transit / Marin Transit (Marin County) und samTrans (Peninsula).

Informationen zu allen Transitagenturen der Bay Area erhalten Sie durch Wählen 511 während Sie in der Bay Area sind oder die 511-Website besuchen, auf der sich ein nützlicher Reiseplaner befindet.

Zahlung mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Clipper Card Tagging verwenden

Die Clipper Card in Aktion

  • Die Clipper Card wurde 2010 vollständig eingeführt und ist eine kontaktlose Tarifkarte für mehrere Agenturen, ähnlich wie Octopus in Hong Kong, EZ-Link in Singapur und Charlie Card in Boston. Clipper-Karten können online, an jedem MUNI-Ticketautomaten sowie in ausgewählten Einzelhandelsgeschäften in der Stadt, insbesondere bei Walgreens, gekauft werden.
    • Für neue Karten wird eine einmalige Gebühr von 3 USD erhoben (außer wenn sie online in Verbindung gekauft und mit einer Kreditkarte für das automatische Laden verknüpft werden). Die Karten selbst haben kein Ablaufdatum und können jederzeit mit Bargeld oder Ausweisen aufgeladen werden. Halten Sie sich also für zukünftige Besuche an Ihre. Clipper kann entweder kostenpflichtig eingerichtet werden, wenn alle automatisch berechneten Überweisungen, ein Reisepass (Tages- und Wochenkarte) oder eine Monatskarte ausgeführt werden. Wenn Sie die Clipper-Gebühr vermeiden möchten, sind die meisten Tarife für Transitagenturen in der Bay Area mit Ausnahme von Monatskarten in Papierform erhältlich, für die ein Clipper erforderlich ist.
    • Muni hat auch ein Einweg-Clipper-Ticket erstellt, da die neuen U-Bahn-Drehkreuze kein Bargeld mehr akzeptieren. Sie können immer noch mit genauem Wechselgeld bezahlen, wenn Sie in eine oberirdische Straßenbahn oder einen Bus einsteigen.
  • MuniMobile ist eine mobile App, mit der Sie Tickets kaufen und aktivieren können.
  • Wenn Sie während Ihres Besuchs die Seilbahnen benutzen möchten, a MUNI-Pass ist ein großer Wert. Ein Tagespass (entweder als Rubbelkarte, die im Einzelhandel verkauft oder auf eine Clipper-Karte geladen wird) kostet 22 USD (nur 13 USD mit Clipper- oder MuniMobile-App) und beinhaltet Seilbahnen (normalerweise 8 USD pro Fahrt) sowie alle anderen MUNI-Schienen und Busverbindungen. Drei- und siebentägige Papierpässe sind ebenfalls für 33 USD bzw. 43 USD erhältlich. Pässe sind nicht Gültig für BART, Fähren, Caltrain oder einen regionalen Stadtbus außerhalb von San Francisco. Wenn Sie einen dieser Dienste nutzen möchten, müssen Sie Bargeld auf Ihre Clipper Card laden. Ein „Tag“ ist ein Kalendertag, kein 24-Stunden-Zeitraum.
  • Ohne Reisepass beträgt der Muni-Grundpreis 2.75 USD (2.50 USD Clipper / MuniMobile) für Erwachsene und 1.35 USD (1.25 USD Clipper / MuniMobile) für Kinder im Alter von 5 bis 17 Jahren, Senioren ab 65 Jahren und Behinderte.
  • Muni operiert auf einem Zahlungsnachweis Basis, manchmal als "Ehrensystem mit Zähnen" bezeichnet. Jeder bezahlte Tarif gilt für zwei Stunden Fahrt auf dem Muni-System (Stadtbahn, Straßenbahn oder Bus, jedoch nicht Seilbahnen) einschließlich Transfers und sogar Rückfahrten, sofern alle Fahrten innerhalb der Zwei-Stunden-Grenze abgeschlossen sind. Wenn Sie eine Clipper-Karte verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie sich an einem der Lesegeräte in der Nähe der Straßenbahn- oder Bustür anmelden, um Ihren Fahrpreis zu bezahlen und die Zwei-Stunden-Uhr zu starten. Personen, die Clipper, einen Transfer oder einen Reisepass verwenden, können an jeder Tür einsteigen. Andernfalls steigen Sie an der Haustür ein, zahlen bar und bewahren das vom Fahrer als Zahlungsnachweis ausgestellte Papiertransfer-Ticket auf. Ein Vorteil von Bargeld ist, dass Sie mit den manuell angepassten Transfers oft mehr als zwei Stunden fahren müssen. Tarifinspektoren von Muni und manchmal die Polizei patrouillieren nach dem Zufallsprinzip Straßenbahnen, U-Bahn-Stationen und Busse mit handgehaltenen Clipper Card-Lesern, die nach dem richtigen Tarif suchen. Einwohner, die regelmäßig mit Muni fahren, berichten, dass sie in einigen Linien ein- oder zweimal pro Woche überprüft werden, in anderen selten oder nie. Die Geldstrafe für das Fangen ohne Zahlungsnachweis beträgt 200 US-Dollar, obwohl Touristen möglicherweise verwarnt werden, wenn es ihre erste Straftat ist. Es liegt an Ihnen, die Zeit im Auge zu behalten. Wenn Sie eine Clipper-Karte verwenden und nicht sicher sind, ob Ihre Zeit abgelaufen ist, markieren Sie die Karte einfach auf dem Lesegerät, um dies zu überprüfen. Wenn Sie noch Zeit haben, werden Sie nicht erneut belastet.
  • Seilbahnen sind in diesen Transfers nicht enthalten und kosten 8 USD pro Fahrt (einfache Fahrt, keine Transfers) oder 20 USD pro Tag. Vor 7 Uhr und nach 9 Uhr zahlen Senioren und Behinderte 3 USD für Seilbahnfahrten. Muni Passports und FastPasses reduzieren diese Kosten erheblich, einschließlich Seilbahnen in den regulären Tages-, Wochen- oder Monatstarifen.

Planen Sie Ihre Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Da es mehrere überlappende Transitsysteme gibt, können Sie Ihre Reise am besten über einen Onlinedienst planen, der Informationen der verschiedenen Transitagenturen integriert (z. B. 511 oder einen Drittanbieter wie Google / Yahoo / Apple Maps).
  • Die Ankunftszeiten von Muni für viele Linien sind an der Bus- / Bahnhaltestelle (suchen Sie an den Bushaltestellen nach einer Overhead-LED-Anzeige) oder online bei NextMuni erhältlich. Die oben aufgeführten Websites enthalten Informationen von NextMuni. Eine inoffizielle Website ist RescueMuni.com, die häufig Informationen zu Routen enthält, die nicht offiziell aufgeführt sind.
  • Eine tragbare, brieftaschengroße Karte von San Francisco und allen öffentlichen Verkehrsmitteln (Muni, BART, Caltrain) ist auch in Geschäften in der ganzen Stadt, am Powell & Market-Ticketschalter für Seilbahnen oder über deren Online-Website erhältlich. Viele der Bushaltestellen der Stadt haben auch Kopien dieser Karte mit der Position der Haltestelle veröffentlicht, ein Glücksfall für verlorene Fußgänger.

Muni

Auch dies ist das Hauptsystem, das Sie verwenden, wenn Sie in der Stadt sind. Muni besteht aus verschiedenen Arten von Zügen und Bussen:

1948 Cincinnati Street Railway Straßenbahn fährt auf San Francisco Muni

Straßenbahn auf dem Embarcadero

  • Muni Metro (Linien  J ,  K ,  L ,  M ,  N und  T ) ist ein modernes Stadtbahn- und U-Bahn-System. Es verbindet viele südliche und westliche Stadtteile mit der Innenstadt und mit Verbindungen zu BART und Caltrain. Außerhalb des U-Bahn-Tunnels Market Street / Twin Peaks fungiert die Muni Metro als Straßenbahnsystem, das in der Mitte der Straße verkehrt und alle paar Blocks hält. (Viele dieser Haltestellen sind nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich. Überprüfen Sie auf der Karte, welche es sind.) Tickets können vor dem Einsteigen an Ticketautomaten gekauft werden. Wenn die Haltestelle nicht über einen solchen Automaten verfügt und Sie kein Ticket haben, müssen Sie durch die Eingangstür einsteigen und eines vom Fahrer kaufen, da sonst die Gefahr besteht, dass ein Fahrpreisinspektor eine Geldstrafe verhängt. Die Muni Metro verkehrt sieben Tage die Woche von 4 bis 30 Uhr. Zwischen 1:30 Uhr und 1:30 Uhr ersetzen OWL-Busse den U-Bahn-Service.
  • Der Historische Straßenbahn  F  Line verwendet historische Straßenbahnen in Originalfarben aus mehreren Städten in den USA und Mailand, Italien. Die Linie führt von Fisherman's Wharf nach Süden entlang der Uferpromenade Embarcadero zum Fährgebäude am Fuße der Market Street und dann die Market Street an der Oberfläche hinauf zum Castro-Viertel. Gehen Sie durch die Eingangstür und kaufen Sie Tickets beim Betreiber, wenn Sie noch keinen Transfer oder Pass haben.
Seilbahnen SF

Seilbahn bei Powell & Market

  • Der weltberühmte Seilbahnen Fahren Sie auf drei Linien in den steilen Straßen zwischen Market Street und Fisherman's Wharf: Nord-Süd Powell-Mason und Powell-Hyde Linien und der Ost-West California Street Linie. Diese Autos machen Spaß, besonders wenn Sie auf dem Trittbrett stehen, wenn sie für den täglichen Gebrauch etwas unpraktisch sind (obwohl die Bewohner von Nob und Russian Hills sie tatsächlich regelmäßig benutzen). Die Seilbahn ist eine solche Attraktion, dass es besonders an Wochenenden länger dauert, in der Schlange zu stehen, um die Powell Street hinaufzufahren, als um die kurze, aber abfallende Strecke zu gehen. Wenn Sie sich Zeit sparen möchten, wenn Sie an der Abzweigung in der Schlange stehen, gehen Sie einfach ein paar Blocks bis zur nächsten Haltestelle - die Dirigenten sparen ein paar Plätze für Leute, die auf dem Weg einsteigen. Sie werden nicht die erste Wahl der Sitze bekommen, aber Sie sparen sich lange Zeit, wenn Sie in der Schlange stehen. Eine andere Möglichkeit ist die Fahrt mit der California Street - sie ist weniger ikonisch als die anderen Linien, aber wenn Sie nur mit der Seilbahn fahren möchten und sich nicht für die Postkartenansichten interessieren, ist sie normalerweise viel weniger beschäftigt. Steigen Sie durch eine Tür oder greifen Sie einfach nach einer Stange auf den Trittbrettern. Tickets werden von einem uniformierten Schaffner geprüft und verkauft. Kaufen Sie keine Tickets von Personen außerhalb des Autos, außer an deutlich gekennzeichneten Ticketschaltern - Betrüger sind häufig. Wenn Sie ein Ticket an Bord kaufen, versuchen Sie, ein genaues Wechselgeld mitzubringen, da die Dirigenten es nicht immer haben.
  • Diesel- und Elektrowagen Busse dienen dem Rest der Stadt. Sie können durch jede Tür einsteigen, wenn Sie eine Clipper-Karte (berühren Sie einfach den Kartenleser mit der Karte) oder einen Zahlungsnachweis (einen Muni-Pass oder eine Überweisung) besitzen. Wenn Sie dies nicht tun, steigen Sie durch die Haustür ein und kaufen Sie Tickets beim Fahrer. Busse verkehren alle 2 Minuten auf einigen Linien in der Hauptverkehrszeit, 8 bis 12 Minuten auf den meisten Linien tagsüber und 15 bis 20 Minuten nachts oder zwischen abgelegenen Stadtteilen. Verwenden Sie von Ihrem Telefon aus NextMuni oder wählen Sie 511, um zu erfahren, wann die nächsten 3 tatsächlichen Busse wahrscheinlich eine bestimmte Haltestelle erreichen. Ausfälle oder „Bündelungen“, die zu Wartezeiten von 30 Minuten oder mehr führen, sind möglich. Manchmal kommt eine parallele Buslinie, die nur wenige Blocks entfernt ist, früher an. Der Hauptdienst läuft zwischen 6 Uhr morgens und Mitternacht, mit einem 30-minütigen nächtlichen "Owl" -Service auf wichtigen Leitungen. Muni betreibt auch einige „Rapid“ -Buslinien entlang einiger belebter Korridore, auf denen es keine Eisenbahnlinien gibt (z. B. Fulton, Geary und Mission), die nach der Streckennummer mit einem „R“ gekennzeichnet sind. Diese halten nur an wichtigen Kreuzungen an und nicht alle paar Blocks. Touristen, die sich nicht sicher sind, wohin sie gehen, sollten die Stromschnellen meiden, damit sie nicht 10 Blocks hinter dem Ort landen, an dem sie sein möchten.

Andere öffentliche Verkehrsmittel

Diese werden hauptsächlich zum Ein- und Aussteigen aus der Stadt verwendet:

BART-Zug am Bahnhof Lafayette Januar 2014

Ein BART-Zug

  • BARTDie regionale U-Bahn hat acht Stationen in San Francisco, was eine gute Möglichkeit ist, zwischen gut frequentierten Teilen der Stadt, insbesondere der Innenstadt und der Mission, zu gelangen. BART bringt Sie über die Bucht nach Berkeley und Oakland und zu den Flughäfen von San Francisco und Oakland. BART-Züge fahren über 107 km und bedienen 172 Stationen. BART-Züge fahren mit der dritten Schiene und beschleunigen auf Geschwindigkeiten nahe 46 km / h. BART arbeitet von 70 Uhr morgens bis Mitternacht MF, 110 Uhr morgens bis Mitternacht Sa und 4 Uhr morgens bis Mitternacht So. An Wochentagen fahren BART-Züge in Abständen von drei bis vier Minuten von den Bahnhöfen in der Innenstadt von San Francisco ab. Außenstationen in weit entfernten Vororten haben eine maximale Wartezeit von fünfzehn bis zwanzig Minuten zwischen den Zügen. Nach 6:8 Uhr bieten AC Transit und andere Transitanbieter in der East Bay Nachtbusse an, die die wichtigsten BART-Stationen bis ca. 12:30 Uhr bedienen. BART-Routen werden nach den beiden Endstationen benannt, nicht nach der auf der Systemkarte angegebenen Linienfarbe. Weitere Informationen zu BART finden Sie oben im Abschnitt "Einsteigen".
  • Caltrain hat drei Haltestellen in San Francisco. Außer dem 4. und King Terminal in SoMaDies sind die 22. St. Station und die Bayshore Station (an der Tunnel Ave), die beide für Besucher nicht besonders attraktiv sind. Interessant für Besucher, die außerhalb der Stadt reisen möchten, ist die Palo Alto Station (an der University Avenue), gegenüber dem Campus der Stanford University, und San José Diridon Station. Caltrain bietet sieben Tage die Woche einen schnellen, häufigen Nahverkehr. Der Service läuft in der Regel von 5 Uhr morgens bis Mitternacht. Weitere Informationen zu Caltrain finden Sie oben im Abschnitt "Einsteigen".

Mit dem Fahrrad

Wenn Sie starke Beine haben und Verkehr mit unterbrochenen Radwegen tolerieren können, können Fahrräder in San Francisco ein bequemes Transportmittel sein. Obwohl es dicht ist, ist San Francisco in der Landfläche ziemlich klein - nur 7 × 7 Meilen von Nord nach Süd und von Ost nach West - so ist es ziemlich schnell, von einem Ende zum anderen zu gelangen. Aber ein Großteil des Geländes ist hügelig und schwer zu radeln. Unterlassen Sie Lassen Sie sich von Karten irreführen, die das strenge, regelmäßige Straßenraster der Stadt darstellen, da selbst die geradeste Straße in San Francisco steile Hügel oder sogar Treppen anstelle einer Straße enthalten kann. San Franciscans, die häufig Fahrrad fahren, finden Wege, um die steilsten Hügel der Stadt zu „wackeln“ - kurvenreiche Strecken zu nehmen, um Hügeln auszuweichen. Sie können versuchen, diesen flachen Routenfinder zu verwenden. Sie können Ihr Fahrrad auch vor die Muni-Busse stellen, wenn Sie verzweifelt sind. Einige Karten komprimieren den horizontalen Maßstab der westlichen Hälfte der Stadt.

Eine klassische und relativ einfache Fahrt führt von der Spitze des Panhandle des Golden Gate Park in Haight über Pfade und den JFK Drive durch den Park nach Ocean Beach. Der JFK Drive ist leicht befahren und sonntags für Autos gesperrt.

Die Stadtteile Downtown, SoMa, Sunset und Richmond sind relativ flach. Es gibt eine Reihe von Radwegen und Radwegen auf den Straßen der Stadt; das San Francisco Bike Coalition hält viele Informationen über sie. Es gibt eine Reihe von Fahrradverleihfirmen in der Stadt, darunter Radspaß-Verleih, Dylans Fahrradverleih, Bay City Fahrrad, Bike and Roll und Blazing Saddles Fahrradverleih mit Standorten in Fisherman's Wharf und der Fahrradhütte in SoMa. San Francisco Bicycle Rentals mit Geschäften in Haight, Fisherman's Wharf und Ferry Building berechnet 5 USD zusätzlich, um ein Fahrrad in einem anderen Geschäft abzugeben.

Die Golden Gate Bridge hat auf jeder Seite Wege für Fußgänger und Radfahrer abgesperrt. Wenn Sie mit dem Fahrrad über die Golden Gate Bridge fahren möchten, beachten Sie, dass Wanderer immer auf der Ostseite der Brücke bleiben und Fahrräder häufig auf der Westseite (Brücke) der Brücke fahren. Wenn die Brücke nachts für Fußgänger geschlossen ist, können Sie weiter radeln, indem Sie anhalten, um den Summer an den automatisch geschlossenen Toren zu drücken, um ein- und auszuschalten. Es ist ein Ärgernis vieler Einheimischer, beim Joggen oder Spazierengehen Fahrrädern ausweichen zu müssen.

  • Bay Area BikeShare. Ein neues Bikesharing-Programm mit Stationen in der gesamten Innenstadt, insbesondere im Finanzviertel, rund um das Civic Center und in SoMa, einige in North Beach und entlang des Embarcadero. Ein Pass berechtigt Sie zu unbegrenzten Fahrten unter 30 Minuten. 9/24 Stunden; $ 22/3 Tage.

Achten Sie auf die zahlreichen Straßenbahn- und Seilbahngleise auf der Straße. Sie möchten nicht, dass sich die Räder Ihres Fahrrads in der Nut neben der Schiene oder im Schlitz für den Griff der Seilbahn verfangen. Wie überall sollten Sie sich beim Überqueren von Bahngleisen so nah wie möglich an der Senkrechten nähern.

Mit dem Taxi

Für eine Großstadt sind Taxis in San Francisco überraschend ineffizient und teuer. Sie beginnen bei 3.10 US-Dollar, nur um in die Tür zu gelangen. Auf der SFMTA-Webseite können Sie sich ein Bild davon machen, wie viel bestimmte Taxifahrten in San Francisco kosten.

Mit Ausnahme von Business-Hotels in der Nähe der Innenstadt, touristischen Zielen und Ausgehmöglichkeiten können Taxis schwer zu finden und zu hageln sein - und das Anrufen eines Taxis kann eine Wartezeit von 30 bis 45 Minuten bedeuten, wenn der Fahrer überhaupt auftaucht.

Wenn Sie zum Flughafen fahren, rufen Sie mit einer bestimmten Abholzeit bei einem der vielen Taxiunternehmen an. Planen Sie Ihr Taxi im Voraus, denn wenn Sie mehr als 15 km fahren, zahlen Sie am Ende 50% mehr.

In San Francisco gab es erhebliche Kontroversen über die Erhöhung der Anzahl der Taxis, aber die Situation verbessert sich.

Bevor Sie nach San Francisco kommen, laden Sie Apps herunter, um einige beliebte Alternativen zum Anhalten eines Taxis zu finden (z. B. Uber, Lyft und die App zum Anhalten eines Taxis).

Mit Uber oder Lyft

Lyft und Uber sind die beiden Hauptakteure in San Francisco, die eine Plattform für Taxi-ähnliche Dienste bieten. Uber ist viel größer und Lyft ist ursprünglich für ein skurriles, hausgemachtes Gefühl bekannt. Diese beiden Unternehmen sind sehr preisgünstig, wobei sich die Preise oft nur um wenige Cent unterscheiden, obwohl es manchmal nützlich ist, die Preise für einige Fahrten zu vergleichen, z. B. zum Flughafen zu gehen, die sich um mehrere Dollar unterscheiden können.

Laden Sie vor Ihrem Besuch die Uber- und Lyft-Anwendungen herunter, installieren Sie sie auf Ihrem Smartphone und richten Sie sie mit Ihren Kreditkarteninformationen ein. Wenn Sie irgendwo in der Stadt eine Fahrt benötigen, starten Sie eine der beiden Apps und vereinbaren Sie eine Fahrt. Es ist immer eine sehr gute Anzahl von Fahrern verfügbar, so dass Sie in der Regel innerhalb von 10 Minuten oder weniger fahren können.

Sie können die Fahrt mit Fremden („Lyft Line“ oder „Uber Pool“) zu einem reduzierten Preis und längeren Fahrzeiten teilen oder die Fahrt privat halten, wenn Sie so schnell wie möglich an Ihrem Ziel ankommen möchten. Beide Apps haben unterschiedliche Optionen für die Art der Fahrt, die Sie begrüßen können.

Lyft und Uber sind bei weitem der schnellste Weg, um die Stadt zu erkunden, obwohl eine typische Fahrt ungefähr doppelt so viel kostet wie öffentliche Verkehrsmittel. Lyft- und Uber-Fahrer sind bei beiden Unternehmen nicht beschäftigt, obwohl es ein Überprüfungsverfahren gibt. Die Fahrer sind normale Menschen, die die App verwenden, um Fahrten in ihren eigenen Fahrzeugen zu verkaufen. Behandeln Sie sie daher respektvoll wie einen Freund, der Sie mitnimmt. Wenn Sie Bedenken oder Beschwerden bezüglich Ihrer Fahrt haben, wenden Sie sich an Lyft oder Uber. Diese werden in der Regel rechtzeitig antworten.

Mit dem Auto

San Francisco Straße auf Nob Hill

Das Parken kann in San Francisco eine gefährliche Aufgabe sein

Immer verstopfter Verkehr, steile Hügel, ein verwirrendes System von Einbahnstraßen Innenstadt, teures Parken und eine Flotte von Parkkontrollbeamten, die eifrig die Parkgesetze durchsetzen, können das Fahren in San Francisco äußerst frustrierend machen. Besucher der Stadt sollten ernsthaft über Alternativen zum Fahren nachdenken, wenn dies möglich ist. Ein Auto ist nur nützlich, um Ziele außerhalb der Stadt zu besuchen, und selbst dann sind Sie möglicherweise besser mit öffentlichen Verkehrsmitteln (insbesondere über die Golden Gate Bridge nach Marin County), einem Taxi oder einem anderen Carsharing-Service.

Die Autovermietung ist teuer, die Zulassungsgebühren sind in allen US-Bundesstaaten am höchsten, und da es häufig zu Kollisionen kommt, sind auch die Preise für Haftpflichtversicherungen (gesetzlich vorgeschrieben) hoch. Darüber hinaus nutzt der Verkehr von der Golden Gate Bridge Straßen entlang der CA-1, 19th Avenue oder US-101 auf Lombard und Van Ness.

Das schwierigste Problem mit einem Auto in San Francisco ist das Parken. Es ist selten in der ganzen Stadt. Garagen, wo sie verfügbar sind, sind teuer (20 bis 30 USD / Tag in der Innenstadt). Die Stadt hat ein variables Preissystem, das das Parken auf den beliebtesten Straßen noch teurer macht. San Francisco hat einige der strengsten Parkgesetze und -bestimmungen des Landes.

Für Tagesausflüge in die Stadt sollten Sie ein Park-and-Ride-Hotel in Betracht ziehen Halbinsel Caltrain- oder BART-Station, an einer East Bay BART-Station oder an einem North Bay-Fährterminal.

Wenn Sie auf einem Hügel parken (es gibt viele in San Francisco), immer Ziehen Sie die Feststellbremse an und drehen Sie die Räder („Bordsteinkante“), damit das Auto auf den Bürgersteig anstatt auf die Straße rollt, wenn die Bremsen nachlassen. Wenn das Auto beispielsweise bergauf fährt, drehen Sie die Räder in Richtung Straße. Wenn Sie bergab fahren, drehen Sie die Räder in Richtung Bordstein. Wenn Sie nicht richtig parken, besteht die Gefahr, dass Ihr Auto bergab rollt, und dies ist gesetzeswidrig. Sie werden Sie müssen ein Ticket erhalten, wenn Sie Ihre Räder nicht zügeln.

Achten Sie beim Parken auf einer Straße besonders auf alle Straßenschilder, z. B. kein Parken während der Hauptverkehrszeiten (normalerweise 7-9 Uhr und 4-7 Uhr), Straßenreinigung alle zwei Wochen oder jeden Morgen, Nur-Ladezonen, usw. Die SFMTA setzt diese Straßenschilder sehr religiös durch. Du werden Holen Sie sich ein Parkticket (oder im schlimmsten Fall wird Ihr Auto abgeschleppt und Ticket) auch für kleinste Verstöße. Achten Sie auch auf rote Bordsteine, die auf kein Parken hinweisen.

Wenn Ihr Fahrzeug abgeschleppt wird, müssen Sie einen exorbitanten Geldbetrag in der Stadt zahlen, um es wiederzuerlangen (300 USD oder mehr), zuzüglich der Geldstrafe auf dem Parkticket. Das typische Parkticket kostet normalerweise mindestens 70 US-Dollar.

Fahrzeugeinbrüche sind in San Francisco weit verbreitet. Im besten Fall könnte ein Autofenster zerbrochen und einige Wertsachen gestohlen werden, und im schlimmsten Fall könnte das Auto gestohlen werden (obwohl dies für ältere Autos eher ein Problem darstellt). Wenn Sie Ihr Auto über Nacht auf der Straße stehen lassen, nehmen Sie alles mit. Lassen Sie niemals etwas im Auto sichtbar.

Motorräder und Motorroller sind in San Francisco aus gutem Grund üblich. Die Stadt ist einer der motorradfreundlichsten Orte in der US Street. Parkplätze für Motorräder sind reichlich vorhanden und sehr günstig (0.30 bis 0.80 USD pro Stunde). Es gibt mehrere Motorradverleihgeschäfte sowie viele Händler, Servicegeschäfte und Treffpunkte für Motorradfahrer.

Wie überall in Kalifornien müssen Motorradfahrer und Passagiere Helme tragen. Beim Parken auf der Straße ist es legal, zwischen Autos zu parken, solange die Parkuhr bezahlt ist. Das Parken auf Gehwegen ist illegal.

Das „Aufteilen von Fahrspuren“ (Fahren zwischen zwei Fahrspuren) ist in Kalifornien legal, es gibt jedoch spezielle Regeln. Diese Regeln finden Sie auf der Website des kalifornischen Kraftfahrzeugministeriums.

Motorraddiebstahl ist ein Problem; Verwenden Sie immer ein Scheibenschloss oder befestigen Sie Ihr Fahrrad mit einem Kabel oder einer Kette an einem stationären Gegenstand.

Segways sind bei Touristen etwas beliebt. Wenn Sie sich einfügen möchten, vermeiden Sie sie. Bisher gibt es nur einen autorisierten Segway-Händler, der Segways vermietet, obwohl verschiedene Reiseveranstalter (von denen viele von dort aus operieren) Fishermans Wharf) bieten geführte Ausflüge durch die Stadt an.

Sehenswürdigkeiten / Sehenswürdigkeiten

San Francisco hat viel zu sehen - dies sind nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Weitere Einzelheiten finden Sie in den einzelnen Distriktabschnitten, die häufig mit diesem Eintrag verknüpft sind.

Es stehen zwei Pässe zur Verfügung, die Rabatte auf viele interessante Attraktionen bieten:

  • San Francisco CityPASS. Ein relativ billiger und einfacher Weg, um viele Sehenswürdigkeiten der Stadt abzudecken, ist der CityPASS. Für einen Preis von 94 USD für Erwachsene und 69 USD für Kinder von 5 bis 11 Jahren erhalten Sie Eintritt in die kalifornische Akademie der Wissenschaften, eine Kreuzfahrt mit der Blue and Gold Fleet Bay, das Aquarium of the Bay und die Wahl zwischen dem Exploratorium oder dem Eintritt am selben Tag sowohl an das de Young Museum als auch an die Ehrenlegion. Ein CityPASS funktioniert an neun aufeinander folgenden Tagen, beginnend mit der Verwendung Ihres ersten Tickets (jedes Ticket enthält nur einen Besuch für jede Sehenswürdigkeit). Der Pass beinhaltet auch sieben aufeinanderfolgende Tage mit MUNI- und Seilbahntarifen.
  • Gehen Sie San Francisco Card. Eine weitere einfache Möglichkeit, viele Attraktionen und Touren abzudecken, ist die Go San Francisco Card. Diese Karte beinhaltet den Eintritt zu zahlreichen Attraktionen und Aktivitäten, einschließlich Besichtigungstouren, Kreuzfahrten in der Bucht, einer Alcatraz-Tour und zahlreichen Museen. Es stehen verschiedene Passoptionen zur Verfügung, z. B. ein All-Inclusive-Pass, der den Eintritt zu allen teilnehmenden Attraktionen abdeckt, jedoch nur in Zeiträumen von 1, 2, 3, 5 oder 7 Tagen für die Pässe „Explorer“ und „Family Fun“ verfügbar ist Eintritt zu nur 4 oder 5 Attraktionen, aber volle 30 Tage gültig. Die Kosten für Ausweise variieren. siehe Website.

Reisepläne

Es gibt viele Highlight-Spaziergänge, die Sie unternehmen können, um das Gefühl der Stadt einzufangen und gleichzeitig viele Attraktionen zu sehen. Einige der besten sind:

Die Filbert-Schritte 1

Blick auf die Filbert-Treppe, nur eine der vielen bezaubernden Treppen der Stadt

  • Die Marina und das Presidio. Von Fort Mason am östlichen Ende des Marina District aus bietet ein Spaziergang entlang des Yachthafens und des angrenzenden Grüns einen hervorragenden Blick auf die Bucht und die Golden Gate Bridge. Am anderen Ende des Marina District können Sie den Marina Boulevard in die Nachbarschaft überqueren, um den spektakulären Palast der Schönen Künste zu sehen und weiter landeinwärts ins Herz des Presidio zu fahren, oder Sie können entlang der Küste durch Crissy Field zum Golden fahren Torbrücke.
  • Kuhhöhle. Die Union Street zwischen Gough und Fillmore ist eine der schönsten Einkaufsstraßen der Stadt außerhalb des Stadtzentrums.
  • Pacific Heights. Die Fillmore Street zwischen Pine und Broadway ist gesäumt von einer guten Mischung aus Einkaufsmöglichkeiten, Aussichten, steilen Hängen und einigen der größten und teuersten Häuser der Stadt. Folgen Sie dem Broadway nach Westen bis zur Lyon Street und Sie befinden sich oben auf der Lyon Street Steps, einer langen Treppe mit herrlichem Blick über die Bucht und den Palast der schönen Künste, der bei lokalen Joggern beliebt ist.
  • Russischer Hügel. Das gemütliche und einladende Russian Hill bietet viele versteckte Treppen und versteckte Schätze für diejenigen, die sich von den Seilbahnen entfernen, die die Hyde Street oder den gut frequentierten krummen Abschnitt der Lombard Street entlang rumpeln. Schlendern Sie die Stufen des Vallejo oder der Francisco Street hinunter, schlendern Sie durch die schattigen Gassen, vorbei an bezaubernden Gärten und viktorianischen Häusern, und testen Sie Ihre Ausdauer in einigen der steilsten Straßen der Stadt.
  • Nob Hill. Die California Street zwischen Mason und Leavenworth befindet sich auf dem verschwenderischen Nob Hill, wo Seilbahnen die Mitte der Straße entlang fahren, vorbei an den großen Hotels und luxuriösen Apartmentgebäuden rund um die Grace Cathedral im gotischen Stil.
  • Telegraph Hill. Zahlreiche versteckte Treppen, insbesondere die Greenwich- und Filbert-Treppe auf der Ostseite des Telegraph Hill, bieten einen anstrengenden und unvergesslich schönen Spaziergang zum Coit Tower, vorbei an Cottages, ruhigen Gärten und herrlichem Blick auf die Bucht, die Skyline und die umliegenden Hügel. Vielleicht haben Sie sogar das Glück, unterwegs auf Telegraph Hills Herde wilder Papageien zu stoßen.
  • North Beach. Die belebte Columbus Avenue führt diagonal über das Straßengitter von Fisherman's Wharf zum Wahrzeichen der Transamerica Pyramid im Finanzviertel und führt durch das Herz von North Beach mit seinen großen Kirchen und berühmten Cafés, in denen einst Beat-Dichter lebten.
  • Chinatown. Die Grant Street zwischen Bush und Broadway führt Sie durch das geschäftige Herz des berühmten Viertels. Wenn Sie parallel zu Stockton oder Powell zurückkehren, erhalten Sie ein besseres Gefühl für den Alltag der Bewohner und sind beide gut für diejenigen, die nach importierten Waren wie Tee oder Kräutern suchen.
  • Fillmore. Die Post Street von Laguna nach Fillmore führt Sie an den gehobenen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants von Japantown vorbei. Wenn Sie links in die Fillmore Street abbiegen, über Geary fahren und in Turk enden, kommen Sie an international bekannten Jazzlokalen und einer Mischung aus Geschäften in Schwarz- und Korea-Besitz vorbei.
  • Haight Ashbury. Die Haight Street von Divisadero bis Stanyan umfasst das Einkaufsviertel, das in den 1960er Jahren für seine Hippie-Kultur berühmt wurde. In Stanyan wird die Straße zu einem Weg durch den Golden Gate Park zu einem beliebten Ort (damals und heute) zum Entspannen und für Konzerte. Für einen ruhigeren Spaziergang spazieren Sie von Haight aus auf Ashbury nach Süden, vorbei an Viktorianern, in denen einst Berühmtheiten der 1960er Jahre lebten, und biegen dann links auf Frederick ab, um einen steilen Aufstieg durch den Buena Vista Park zu machen, vorbei an stattlichen Eichen und herrlichem Blick auf die Skyline.
  • Ocean Beach. Ocean Beach ist sowohl in den Stadtteilen Richmond als auch Sunset für Fußgänger geöffnet, vom Restaurant Cliff House im Norden bis zum Zoo im Süden. Für einen kürzeren Spaziergang bieten die Windmühlen in der Nähe von Lincoln am Ende des Golden Gate Park einen guten Ausgangspunkt für einen Spaziergang nach Norden.
  • Lands End. Vom Cliff House am nördlichen Ende des Ocean Beach aus können Sie einen spektakulären Spaziergang entlang der Küste mit Blick über steile Klippen, Wellen, Schiffswracks sowie das Meer und das Golden Gate unternehmen. Am anderen Ende des Weges befindet sich das gehobene Viertel Sea Cliff, in dem sich der malerische China Beach befindet, der in einer Meeresbucht versteckt ist. Unterwegs können Sie kurze Abstecher zu den faszinierenden Ruinen der Sutro-Bäder machen oder sich bergauf zum Museum der Ehrenlegion mit seiner hervorragenden europäischen Kunstsammlung wagen.
  • Castro und Noe Valley. Die Market Street von der Kirche nach Castro, gefolgt von einem Castro links bis zum 19., führt Sie durch das Zentrum des berühmten schwulen Mekkas der Stadt. Wenn Sie von dort die Castro Street über den Hügel hinauffahren, gelangen Sie zur 24. Straße, der Hauptstraße des böhmischen Noe Valley.
  • Die Mission. Die Mission Street zwischen der 15. und der Cesar Chavez Straße bietet einen Blick auf ein Viertel, das für sein lateinamerikanisches Essen und seine Kultur bekannt ist. Parallel zur Mission und nur einen Block westlich befindet sich die Valencia Street mit vielen gehobenen Boutiquen und ausgefallenen Cafés, die die Nachbarschaft charakterisieren, und hat wenig von der Mission Street. Die 16th Street zwischen Mission und Guerrero bietet eine vielfältige Küche und mehrere angesagte Bars.

Sehenswürdigkeiten

Prsf Bay Nebel

Die Golden Gate Bridge vom Presidio

Das vielleicht bekannteste Wahrzeichen in San Francisco und eine der berühmtesten Brücken der Welt, die Golden Gate Bridgeüberspannend die Golden Gate, wurde als eines der sieben Weltwunder der Moderne bezeichnet und ist das erste, was Sie von San Francisco sehen, wenn Sie von Norden her anreisen, da es eine der Hauptstraßenrouten in die und aus der Stadt ist. Mit Blick auf das Golden Gate ist das Presidio, ein ehemaliger Militärposten mit wunderschöner Architektur und einer sehr malerischen Parklandschaft. Gleich außerhalb des Presidio ist das wunderschöne Palast der schönen Künste, erbaut für die Panama-Pazifik-Ausstellung von 1915 und erinnert an römische und griechische Architektur.

Im Zentrum der Stadt die berühmten Seilbahnen Laufen Sie die Hügel von San Francisco zwischen der Market Street und Fisherman's Wharf auf und ab und bieten Sie eine ziemliche Fahrt an (siehe oben unten) Herumkommen Für mehr Information). Auf einem dieser Hügel, Telegraph Hill in North Beachist Coit Turm, ein strahlend weißer Turm, der den Feuerwehrleuten von San Francisco gewidmet ist. Mit einer Höhe von 275 m ist der Hügel eine gesunde Wanderung von den nahe gelegenen Stadtteilen direkt darunter. Ein weiterer prominenter Turm in der Nähe ist der Transamerica-Pyramide, das höchste und bekannteste Gebäude in der Skyline von San Francisco, inmitten der Wolkenkratzer und Hochhäuser der Financial District. Der vielleicht berühmteste Blick auf diese Skyline ist von Alamo Square Park in Western Addition Bezirk, Heimat der berühmten Gemalte Damen Reihe viktorianischer Häuser, mit vielen anderen hübschen Viktorianern, die den schönen Park umgeben.

Drüben auf Russischer Hügel ist der berühmte Abschnitt von Lombard Street zwischen Hyde & Leavenworth, der (fast) krummesten Straße in Amerika. Die Stadt hat auch eine kurvenreichere, aber weniger landschaftlich reizvolle Straße. Vermont Street auf dem Potrero Hill. Andere Straßen-Kuriositäten in San Francisco sind The book of Mormon zwischen Vicksburg und Kirche in Noe Valley und Filbert Street zwischen Leavenworth und Hyde weiter Russischer Hügel - Mit einer Steigung von 31.5% teilen diese Straßen die Ehre der steilsten Straßen in San Francisco.

Nachbarschaften

Chinatown2 SF

Chinatown

San Francisco ist auch bekannt für seine Sammlung einzigartiger und faszinierender Viertel. Die meisten Touristen beginnen mit Fishermans Wharf;; Obwohl viele Einheimische es als Touristenfalle betrachten, ist es ein großartiger Ort, um erstaunliche Straßenkünstler zu sehen, Seelöwen zu beobachten, Museen zu besuchen oder eine Kreuzfahrt zu den berüchtigten zu unternehmen Alcatraz Gefängnis oder das angenehme Angel Island. Hier kommen noch immer funktionierende Fischerboote in den kleinen Hafen, und im Bezirk gibt es mehrere ausgezeichnete Fischrestaurants. Die frische Brise aus der Bucht kann für eine verspannende Einstellung sorgen.

ChinatownDas Zentrum liegt in der Grant Street von Bush bis Columbus und ist teils eine Touristenfalle, teils eine Ausstellung des lokalen Lebens. Gute Restaurants gibt es zuhauf, und in den Seitenstraßen gibt es vor allem Geschäfte, die man in einem Einkaufszentrum nicht finden würde. In der Stockton Street kaufen die meisten Einheimischen Lebensmittel ein. Probieren Sie unbedingt einige der Dim Sum- und anderen Spezialitäten, die in den vielen geschäftigen Geschäften angeboten werden. Viele einheimische Chinesen bevorzugen es jedoch, in den neuen Chinatowns zu essen und einzukaufen, die sich in anderen Stadtteilen befinden, beispielsweise in der Clement Street zwischen der 2. und 12. Straße im Inneren Richmond Gegend. Die Busse Muni Nr. 1 (Kalifornien) und Nr. 2 (Clement, fährt nachts nicht) bringen Menschen von einer Chinatown zur anderen.

Näher an der Innenstadt liegt das Bürgerzentrum, mit seinen beeindruckenden Beaux-Arts-Gebäuden einschließlich City Hall und der War Memorial Veterans Building, das berühmte asiatische Kunstmuseum, Musik- und Theaterstätten (einschließlich großer Konzertsäle und einer renommierten Symphonie und Oper) sowie die öffentliche Hauptbibliothek. In der Nähe, innerhalb der Hochhäuser der Innenstadt, Union Square ist das Herz des Haupteinkaufs- und Hotelviertels der Stadt SoMa im Süden entwickelt sich schnell etwas, wo sich das Hauptkongresszentrum der Stadt und mehrere neue Museen befinden.

Im Westen der Innenstadt liegt Haight Ashbury, berühmt dafür, ein Zentrum der Hippie-Bewegung in den 60er und 70er Jahren zu sein. Während der Tourismus das Image der Nachbarschaft etwas aufgeweicht hat, behält die Gegend mit kleinen Bio-Cafés und Geschäften, in denen Waren mit Marihuana-Motiven, Batik-T-Shirts und Handbänder verkauft werden, immer noch ihr unverwechselbares Gefühl. In der Nähe an der Spitze der Market Street befindet sich die Castro, das Zentrum der Lesben-, Schwulen-, Bi- und Transgender-Community (LGBT) in San Francisco mit zahlreichen Theatern, kleinen Geschäften und Restaurants. Nebenan ist das Missions Bezirk, Heimat der Mission Dolores Kirche, eines der ältesten Bauwerke der Stadt, und eine fantastische Sammlung von Wandgemälden aller Art an den Wänden vieler nahe gelegener Gebäude, insbesondere in Gassen zwischen Market und Valencia.

Treasure Island, eine künstliche Insel auf halbem Weg zwischen San Francisco und Oakland, die mit der Bay Bridge verbunden ist, bietet vom internationalen Messegelände, das zur Marinebasis wurde, eine hervorragende Aussicht auf die Skyline von San Francisco und Oakland. Erreichbar mit dem Muni Bus Nr. 25 vom Transbay Terminal in SoMa.

Museen

Ehrenlegion San Francisco

Kalifornischer Palast der Ehrenlegion

Wenn der Morgen neblig ist, möchten Sie vielleicht ein paar Stunden in einem der vielen Weltklasse-Museen der Stadt verbringen. Viele Museen bieten an bestimmten Tagen in der ersten Woche eines jeden Monats freien Eintritt. Golden Gate Park ist die Heimat der kupferkaschierten MH de Young Gedenkmuseum, das eine beeindruckende Sammlung zeitgenössischer und indigener Kunst beherbergt. Die ehemalige asiatische Sammlung des de Young Museums befindet sich nun dauerhaft in der Asiatisches Kunstmuseum von San Francisco, Befindet sich in der Bürgerzentrum. Gegenüber dem de Young Museum steht das California Academy of SciencesHier finden Sie eine Vielzahl wissenschaftlicher Exponate, darunter ein Aquarium und ein Naturkundemuseum. Lincoln Park, gegenüber dem Richmond Gate vom Golden Gate Park, ist die Heimat des Kalifornischer Palast der Ehrenlegion, das eine unglaubliche Sammlung europäischer Kunst beherbergt und einen guten Begleiterbesuch im de Young Museum darstellt, da der Eintritt zu beiden den Eintritt zum anderen am selben Tag beinhaltet.

In Nob Hill, Seilbahnmuseum bietet Exponate zu den berühmten beweglichen Sehenswürdigkeiten von San Francisco und die Möglichkeit, die Maschinen zu sehen, die die Seilbahnen antreiben. Ein weiteres lustiges Transportmuseum ist das kleine, aber charmante San Francisco Railway Museum, auf der Straßenbahnlinie in der Financial District. In der Nähe SoMa beherbergt eine wachsende Anzahl von Museen, vor allem die umfangreichen und renommierten San Francisco Museum für moderne Kunst, aber auch kleinere Fachmuseen wie die Yerba Buena Zentrum für die Künste, Kreativitätsmuseum für Kinder, Cartoon Art Museum, Museum der afrikanischen Diaspora, Museum der California Historical SocietyUnd der Zeitgenössisches Jüdisches Museum. Unten in der Nähe der Castro ist GLBT Geschichtsmuseum, während ein Hügel mit Blick auf das Castro die hält Randall Museum, ein hübsches kleines Kindermuseum abseits der Touristenpfade.

Bei der Hyde Street Pier in Fishermans Wharf Sie können mehrere historische Schiffe besteigen, darunter die 1886 Balclutha Clipper-Schiff, eine Walking-Beam-Fähre, ein Dampfschlepper und ein Küstenschoner. Am Pier 45 im Osten das U-Boot des Zweiten Weltkriegs USS Pampanito und das Liberty Ship des Zweiten Weltkriegs SS Jeremiah O'Brien kann besucht werden. In der Nähe ist die Aquarium of the Bay am Pier 39 und der Wax Museum. Gleich den Embarcadero vom Kai runter ist der Exploratorium am Pier 15, der Ihre Kinder einen ganzen Tag lang mit ihren wissenschaftlichen und Wahrnehmungsausstellungen beschäftigt. Und gleich vor dem Kai in der Marina Bezirk ist Fort Mason, Heimat einiger Kulturmuseen.

Parks und im Freien

Tempel der Musik SF

Tempel der Musik Golden Gate Park

San Francisco hat zahlreiche Parks, von winzigen bis zu riesigen. Der bekannteste von ihnen ist Golden Gate Park in Die Alleen, eine riesige städtische Oase (ungefähr eine halbe Meile mal vier Meile) mit Windmühlen, Bisons, Museen, einem Karussell und vielem mehr, die sich in ihrem Charme verstecken. Der Park enthält das antike palastartige Gewächshaus der Conservatory of Flowerskonzentrierte sich die moderne und ethnische Kunst de Young Museum, der Grosse Japanischer Teegarten, das neue California Academy of Sciences Gebäude entworfen von Renzo Piano und der Strybing Arboretum, eine Sammlung von Pflanzen aus der ganzen gemäßigten Welt. Die äußerste nordwestliche Ecke der Stadt zu definieren ist Lands End in Richmond, das einen majestätischen Blick auf die Marin Headlands, die Golden Gate Bridge von der Ozeanseite und den Pazifik selbst bietet. Am äußersten westlichen Ende das bekannte Klippenhaus bietet sowohl einen halb-ungezwungenen als auch einen formelleren Ess- und Trinkplatz mit Blick auf die faszinierenden Ruinen von Sutro-Bäder.

In der Nähe des physischen Zentrums der Stadt befindet sich das Twin Peaks, einer der höchsten Punkte von San Francisco (875 'über dem Meeresspiegel); bietet spektakuläre Ausblicke in alle Richtungen. Tourbusse können hier tagsüber gesichert werden, aber es ist ein großartiger Ort, um die Stadt von oben wirklich zu schätzen, besonders bei und nach Sonnenuntergang. Die Temperaturen dort oben können etwas niedriger sein als im Rest der Stadt. Bringen Sie also eine Jacke mit. In der Nähe des Lake Merced befindet sich das San Francisco Zoo, ein großer und gepflegter Zoo, der ein großartiger Ort ist, wenn Sie mit Kindern reisen oder eine Vorliebe für Pinguine, Primaten, Löwen oder Lamas haben.

Während nicht besonders bekannt für seine SträndeIn San Francisco gibt es einige gute entlang des Pazifischen Ozeans - aber das Wasser ist lebhaft, die Winde können rau sein, und aufgrund starker Strömungen wird das Schwimmen in keinem von ihnen empfohlen. Ocean Beach entlang der Sonnenuntergang Bezirk ist der größte und berühmteste Strand, mit viel Sand und Menschen, die sich amüsieren. China Beach in Richmond und Baker Beach in Golden Gate sind kleinere, eher abgelegene Strände mit schöner Aussicht.

Vor der Küste von San Francisco befindet sich eine der produktivsten Meeresumgebungen der Erde, die zahlreiche Meereslebewesen anzieht, darunter Blauwale, Grauwale, Buckelwale, Delfine, Robben und Seelöwen, Lederschildkröten und viele Arten von Seevögeln. Der Fels Farallon-Inseln, etwa 30 Meilen vor der Küste von San Francisco, sind Teil eines National Marine Sanctuary und bieten Zehntausenden von Seevögeln Nistplatz. Die Inseln sind auch dafür bekannt, von September bis November eine große Anzahl weißer Haie anzulocken. Es ist möglich zu nehmen Bootstouren zu den Farallon-Inseln während des größten Teils des Jahres und gehen Walbeobachtung, fährt ab von Fishermans Wharf oder im Marina in San Francisco.

An sonnigen Tagen strömen Hipster nach Mission Dolores Park, so benannt aufgrund seiner Lage gegenüber der Mission Dolores Basilica. Der Park ähnelt oft einer großen Party mit Musik, Bierkühlern und medizinischer Marihuana-Behandlung. Der Mission Dolores Park liegt an einem leichten Hang am Rande des Die Mission Nachbarschaft, nur wenige Blocks von den vielen Restaurants und Bars des Bezirks entfernt. Die Ostseite des Parks wird von der Dolores Street begrenzt, einer hügeligen und landschaftlich reizvollen Straße, die von Palmen und Viktorianern gesäumt ist.

In der südlichen Hälfte der Stadt ist das oft übersehen, aber wunderbar Bernal Heights Park, ein kleiner Park auf einem Hügel mit Blick auf die gesamte östliche Hälfte der Stadt, mit hervorragendem Blick auf die Wolkenkratzer im Finanzviertel, im Missionsviertel und auf die Hügel in der südöstlichen Ecke der Stadt. Ein breiter Pfad verläuft am Fuße des Parks unterhalb des Gipfels und kann in zehn bis fünfzehn Minuten begangen werden. Der Bernal Heights Park ist hundefreundlich, so dass dort oft ein Kojote beobachtet wird.

Was Sie konkret tun können

Hafenrundfahrten

Weg nach Alcatraz

Annäherung an die Insel Alcatraz

Eine der besten Möglichkeiten, San Francisco zu sehen, sind die Gewässer der San Francisco Bay. Es gibt viele Unternehmen, die Hafenrundfahrten unterschiedlicher Dauer und Preise anbieten, aber alle bieten einen herrlichen Blick auf die Bucht, die Brücken, die Insel Alcatraz und die Stadt.

In Alcatraz dürfen nur bestimmte Inseltouren landen, aber die typische Hafentour umrundet die Insel langsam und bietet Ihnen ausreichend Gelegenheit, das jetzt inaktive Gefängnis vom Wasser aus zu fotografieren.

Nehmen Sie auch eine Fähre von San Francisco über die Bucht nach Tiburon, Sausalito oder Alameda. Gleiche Ansichten für einen Bruchteil des Preises.

Die meisten Touren starten am Hafen von Fishermans Wharf in der Nähe von Pier 39. Tickets können an Kiosken entlang der Uferpromenade gekauft werden. Kaufen Sie Tickets ein oder zwei Tage im Voraus während der Sommerhochsaison.

Die Boote fahren normalerweise ungefähr stündlich ab 10 Uhr ab und enden gegen 5 Uhr. Auf einigen Touren sind mehrsprachige Guides verfügbar. Die Preise reichen von 20 bis 40 USD, mehr für Sonnenuntergangs-, Abendessen- oder Walbeobachtungstouren.

  • Sogar an einem sonnigen Tag kann die Bucht kühl sein, bringen Sie also einen Pullover und einen Sonnenschutz mit.
  • Einige Boote haben Snackbars an Bord, aber bringen Sie Ihr eigenes Wasser und Leckereien mit, um hohe Kosten zu vermeiden oder auf diese zu verzichten. Es gibt jetzt begrenzte Erfrischungen und einen Souvenirladen auf Alcatraz.

Darstellende Künste

SFSymphony Hall

Davies Symphony Hall

  • San Francisco hat eine Ticketschalter zum halben Preis inmitten Union SquareHier können Tickets für die meisten Theateraufführungen in San Francisco am Tag der Aufführung zum halben Preis erworben werden. Alle Servicegebühren, die aus dem Verkauf von Tickets durch TIX Bay Area erhoben werden, gehen direkt an die Theatergemeinschaft.
  • Besuchen Sie ein Konzert, ein Theaterstück, einen Jazz oder eine Volksliedaufführung. An den meisten Tagen stehen Aufführungen zur Auswahl San Francisco Opera, San Francisco Symphonyin Herbsttheater (wo die Charta der Vereinten Nationen unterzeichnet wurde), in der Alte erste Kircheund für Musicals in der Orpheum oder im Golden Gate Theater, alle in oder in der Nähe der Bürgerzentrum. Das Museum der Ehrenlegion, gelegen in Lincoln Park Mit Blick auf das Golden Gate (nördliches Ende der 34th Ave) finden Orgelkonzerte statt, die samstags und sonntags um 4:XNUMX Uhr in vielen Galerien zu hören sind, sowie Musikdarbietungen Florence Gould Theater von dem San Francisco Lyric Opera. Für die Herbst- und Frühlingsjazzfestivals schauen Sie in den SFJAZZ-Kalender. In San Francisco gibt es auch viele Jazzclubs, die am besten im Internet zu finden sind (eine ausgezeichnete Website ist SFStation.com). Zeitgenössische Bands werden im The vorgestellt Fillmore Auditorium und seltener im Großen Bill Graham Civic Auditorium in Bürgerzentrum. Es gibt eine jährliche Blues Festival Ende September an verschiedenen Orten und mindestens zwei große Bluegrass Musikfestivals jedes Jahr - im Februar in der Region und Ende September oder Oktober in Golden Gate Park. Viele Veranstaltungen werden von der City Box Office gelistet.
  • Ballett von der Weltklasse-Vielfalt kann für nur 10 $ gesehen werden. San Francisco Ballet verkauft Stehplatzkarten (mit hervorragender Aussicht von der Rückseite des Orchesters) für ihre Shows im Kriegsdenkmal-Opernhaus in Bürgerzentrum am Nachmittag jeder Aufführung sowie zwei Stunden vor der Show.
  • Theaterstücke werden am durchgeführt Geary (bis zum American Conservatory Theater), CurranUnd der Marines Memorial Theater in der Nähe Union Squareund am kleinen Neues Konservatoriumstheater in der Nähe der Bürgerzentrum.
  • Musicals vom Broadway und Los Angeles werden im traditionellen gezeigt Golden Gate und Orpheum Theater auf dem Markt, in der Nähe der Bürgerzentrum. Für unglaublichen Spaß gehen Prinzen und Armen zu Stranddecke Babylon in North Beach. Jugendliche sind bei den Sonntagsmatinees willkommen. Es versteht sich als die am längsten laufende musikalische Revue in der Theatergeschichte.

Veranstaltungen

In San Francisco finden unglaublich viele Veranstaltungen statt - praktisch jeden Tag wird für jeden etwas Interessantes dabei sein, und das milde Klima in San Francisco sorgt dafür, dass praktisch jedes Wochenende ein weiteres großes Festival oder eine Art Großveranstaltung stattfindet. Hier sind nur einige der wirklich großen Ereignisse aufgeführt:

Kulturelle Veranstaltungen

  • Tet Festival:. Civic Center-Tenderloin Bereich. Mitte Januar bis Mitte Februar. Feiern Sie bei diesem Festival den vietnamesischen Neujahrsstil. Es ist eine großartige Gelegenheit, einige der köstlichen vietnamesischen Gerichte zu probieren, die es in der Gegend gibt. (Datum muss festgelegt werden)
  • Kirschblüten-Fest: 14. bis 22. April 2018. Western Addition. April. In Japantown umfasst diese kinderfreundliche Veranstaltung eine Parade, eine Straßenmesse und Musik. (Datum muss aktualisiert werden)
  • Internationales Filmfestival von San Francisco: 4. bis 17. April 2018. Sitz im Presidio in Golden Gate, aber kleinere Veranstaltungen finden in der ganzen Stadt statt. Zwei Wochen im April / Mai. Organisiert von der San Francisco Film Society, die im Presidio ansässig ist, werden die Arthouse-Filme, Dokumentationen und Kurzfilme in der ganzen Stadt gezeigt. (Datum muss aktualisiert werden)
  • Union Street Art Festival: 2. bis 3. Juni 2018. Golden Gate. Erstes Wochenende im Juni. Dieses Festival zieht viele lokale Künstler an, die die Straßen säumen und ihr Kunsthandwerk zeigen, sowie Live-Jazz- und klassische Musikdarbietungen und einen Bio-Bauernmarkt. (Datum muss aktualisiert werden)
  • Haight Ashbury Street Fair: 10 Juni 2018. Haight. Am zweiten Sonntag im Juni packen die Leute das Upper Haight für diese Veranstaltung mit lokalen Bands, Imbissständen und vielen Einkaufsmöglichkeiten. (Datum muss aktualisiert werden)
  • Fransenfest: 7. bis 22. September 2018. Findet in verschiedenen Theatern in der Civic Center-Tenderloin Bereich. Kurz nach dem Labor Day. Ein 10-tägiges Festival über Theaterexperimente und Spaß haben, auch wenn Sie nicht genau wissen, was Sie tun. (Datum muss aktualisiert werden)
  • Folsom Street Messe: 30. September 2018. Es überrascht nicht, dass Folsom in SoMa, letzten Sonntag im September. Bekannt als das weltweit größte Leder- / Fetisch-Event. Nicht wirklich eine für die Kinder. (Datum muss aktualisiert werden)

Feiertage

  • Chinesisches Neujahrsfest, Chinatown. Januar oder Februar. Die San Francisco-Version des chinesischen Neujahrs stammt aus einer farbenfrohen, lebhaften Parade mit dekorativen Kostümen, Löwen, ohrenbetäubenden Feuerwerkskörpern, Glücksumschlägen, bunten Bannern, kunstvoll thematisierten Wagen, Kampfsportgruppen, Stelzenläufern und Akrobaten und natürlich einen 200 Fuß langen Goldenen Drachen.
  • Osterparade und Frühlingsfeier, Union Street in Golden Gate. Zu den kinderfreundlichen, aber abwechslungsreichen Feierlichkeiten gehören ein Streichelzoo, Ponyreiten, Live-Musik, Zugfahrten, Essen im Freien und eine Parade.
  • Fourth of July. Die wichtigsten Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag in San Francisco finden am statt Fishermans Wharf. Tagsüber gibt es viele kostenlose Unterhaltungsmöglichkeiten, die mit einem beeindruckenden Feuerwerk am Fuße des Municipal Pier und am anderen Ende des Wharf mit Lastkähnen gipfeln, die nördlich von Pier 39 festgemacht sind.
  • Columbus Day Parade, North Beach. Diese äußerst beliebte Parade feiert Christoph Kolumbus und das italienische Erbe. Handgefertigte Wagen fahren vom Fisherman's Wharf über die Columbus Avenue bis nach North Beach.
  • Baumbeleuchtungszeremonie am Ghirardelli-Platz, Ghirardelli Square, Fishermans 'Wharf. Ende November. Läuten Sie die Weihnachtszeit ein, indem Sie an den Feierlichkeiten am Ghirardelli-Platz teilnehmen. Es gibt Theater, Live-Musik und am Ende schmücken sie einen 45-Fuß-Weihnachtsbaum mit Ornamenten, Lichtern und Schokoriegeln.

LGBT-Community-Veranstaltungen

San Francisco ist berühmt für seine üppige und sichtbare Lesben-, Schwulen-, Bisexuellen- und Transgender-Community (LGBT), die immer einige sehr festliche Veranstaltungen zusammengestellt hat:

  • Rosa Samstag. Eine Straßenparty in der Castro am Samstagabend vor der Pride Parade und Feier.
  • San Francisco Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender Pride Parade und Feier. Eine der größten Schwulenparaden und Festivals in Nordamerika mit Sitz in der Bürgerzentrum Bereich. Es ist eine große, fröhliche, chaotische Feier der Vielfalt, Politik, Sexualität und Verrücktheit in San Francisco am letzten Juniwochenende. Ungefähr ein Dutzend Bühnen und Räume bieten alles von Square Dance bis Hip-Hop, von einem Familiengarten bis zur Ledergasse. Es ist eine Bewegung, es ist ein Markt, es ist eine Party. Die Parade und die Feier sind für alle - heterosexuell und schwul sind willkommen.
  • Halloween im Castro. Halloween, der Feiertag, an dem jeder eine Maske aufsetzt, war lange Zeit eine besondere Zeit für schwule, lesbische und bisexuelle Menschen, die „geradlinig aussehende Maske“ abzunehmen, die sie manchmal das ganze Jahr über trugen, und sich selbst zu sein. Was heute noch übrig bleibt, ist eine riesige, manchmal schlecht kontrollierte Straßenparty in der Castro jedes Jahr am Abend des 31. Oktober. Die Polizei hat versucht, dies zu zähmen, und es wurde viel weniger.

Outdoor- und Freizeitveranstaltungen

  • Critical Mass. An jedem letzten Freitag im Monat versammeln sich Radfahrer in San Francisco (und in etwa 200 gleichgesinnten Städten weltweit) am nördlichen Ende der Market Street am Embarcadero und fahren massenhaft zu einem Ziel, um ihr Recht zu demonstrieren, die Straßen zu benutzen . Wenn Sie an einem Tag der kritischen Messe in SF fahren, möchten Sie auf Funkverkehrsberichte hören. Wenn Sie jedoch von der Masse angehalten werden, ist es am besten, einen guten Sinn für Humor zu bewahren und sich daran zu erinnern, dass alles vorbei sein wird etwa 5 Minuten. Die Gemüter können und tun es, und es gab Fälle, in denen Run-Ins mit Fahrern und Radfahrern gewalttätig geworden sind. Wenn Ihr Auto von Fahrrädern umgeben ist, bewegen Sie sich auf keinen Fall, bis sie vorbeigefahren sind oder sich bedroht fühlen.
  • Bay to Breakers. Dritter Sonntag im Mai. Eine jährliche Wanderung, die zu den größten des Landes zählt. Die Route führt von der Innenstadt nach Ocean Beach. Viele Läufer machen das Ganze in Kostümen, tragen alles von aufwändigen Kostümen bis hin zu fast gar nichts und verleihen dem Event eine Party-Atmosphäre.
  • Entkomme dem Alcatraz Triathlon. Zweiter Sonntag im Juni. Die Teilnehmer (zu denen häufig Weltmeister und Olympiasieger gehören) schwimmen 1.5 Meilen durch kühles Wasser, radeln 18 Meilen und laufen dann weitere 8 Meilen. Der Kurs schlängelt sich durch die Stadt, aber die Übergangs- und Ziellinie befindet sich in Marina Green in der Golden Gate Bereich.
  • Flottenwoche, Fishermans Wharf. Normalerweise in der ersten Oktoberwoche, ist es eine Hommage an die Männer und Frauen in den Streitkräften. Eine Flottille von Marineschiffen legt in Parade-Manier am Wharf an, und es gibt viele kostenlose Deck-Touren, die von Besatzungsmitgliedern angeboten werden. Es gibt auch mehrere Flugvorführungen der Navy-Flyer.
  • Sonntagsstraßen. Eine ungefähr monatliche Veranstaltung, die sich durch verschiedene Stadtteile dreht, in denen die Hauptstraße für eine Fußgängerzone für den Autoverkehr gesperrt ist.

Sport

ATT Park mit Blick auf die Bucht von San Francisco

Oracle Park

In der Bay Area gibt es mehrere professionelle Sportteams, obwohl die meisten dieser Teams in der Nähe spielen San José und Oakland eher als San Francisco selbst. Die National Football League San Francisco 49ers zog vom Candlestick Park (der inzwischen abgerissen wurde) in San Francisco nach Santa Clara von Studenten unterstützt.

Der San Francisco Giants sind die Stadt Major League Baseball Team, spielen ihre Heimspiele im schönen Oracle Park (vor kurzem von AT & T Park umbenannt) in SoMa und befehligt eine große und hingebungsvolle Fangemeinde. Mit dem Umzug der Niners nach Santa Clara waren die Giants das einzige Team in Amerikas großen Sportligen, das einige Jahre in der Stadt selbst spielte, aber jetzt sind die NBAs hinzugekommen Golden State Warriors, die 2019 von ihrem langjährigen Zuhause in Oakland in das neue Chase Center an der Mission Bay Waterfront ein paar Blocks südlich von Oracle Park umgezogen sind. Was den Hochschulsport in San Francisco betrifft, ist dies das einzige NCAA Division I-Programm in der Stadt selbst ist die San Francisco DonsSie vertritt die Universität von San Francisco und spielte auf ihrem Campus in College verschiedene Sportarten, darunter Baseball, Basketball, Fußball und Volleyball Western Additiondem „Vermischten Geschmack“. Seine San Francisco State Gators, ein NCAA Division II-Programm, spielen auf ihrem Campus in der Nähe des Lake Merced verschiedene Hochschulsportarten wie Baseball, Basketball und Fußball. Wenn Sie sich jedoch für College-Football interessieren, müssen Sie die Stadt verlassen, um sie zu sehen - keines der NCAA-Programme der Stadt hat eine Fußballmannschaft. Die drei Fußballmannschaften der Division I der Bay Area befinden sich in Berkeley (Kalifornien), auf der Halbinsel in der Nähe von Palo Alto (Stanford) und im Silicon Valley (Bundesstaat San Jose).

Lokale Musik

San Francisco ist eine Brutstätte für Underground-Musik. Eine sehr unterschiedliche Palette von Musikstilen ist vertreten (z. B. Rock, Pop, Experimental, Weird Folk und Avant-Jazz). Shows finden jede Nacht statt, mit bis zu fünfzehn kleinen Shows, die jeden Donnerstag bis Samstagabend stattfinden. Ein Großteil dieser Aktivitäten wird in den Mainstream-Medien nicht immer gut behandelt. Zu den nützlichen Community-gesteuerten Ressourcen, um Informationen zu lokalen Shows zu erhalten, gehört der Transbay-Kalender.

Lernen

In der Bay Area gibt es drei erstklassige Forschungsuniversitäten: University of California, San Francisco mit zwei großen Standorten in San Francisco, die sich auf biomedizinische Forschung und Ausbildung konzentrieren; University of California, Berkeley in Berkeley; und Stanford University in Palo Alto. Viele der großen Unternehmen in der Region haben eine Verbindung zu einer dieser Universitäten.

Der University of California, San Francisco ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt und widmet sich ausschließlich der Ausbildung von Gesundheits- und Biomedizinwissenschaften. Im Gegensatz zu vielen anderen Universitäten gibt es keine Bachelor-Studiengänge und nur Doktoranden. Auch in der University of California ist das System Hastings College of the Law, eine große juristische Fakultät in der Innenstadt von San Francisco. Das San Francisco State University ist eine weitere große öffentliche Universität, die ein breiteres Studienangebot anbietet als die UC-Hochschulen in der Stadt. Abgerundet werden die öffentlichen Hochschulen der Stadt durch die City College of San Francisco, ein zweijähriges Community College.

San Francisco hat auch zahlreiche private Hochschulen und Universitäten, von denen einige groß sind, wie die University of San Francisco befindet sich im Bezirk Richmond, und Akademie der Künste mit Eigenschaften in der ganzen Stadt.

Arbeit

Während San Franciscos Wirtschaft damit verbunden ist, dass es eine Touristenattraktion von Weltklasse ist, ist seine Wirtschaft diversifiziert. Die größten Beschäftigungssektoren sind freiberufliche Dienstleistungen, Regierung, Finanzen, Handel und Tourismus. Die häufige Darstellung in Musik, Filmen, Literatur und Populärkultur hat dazu beigetragen, die Stadt und ihre Wahrzeichen weltweit bekannt zu machen. San Francisco hat eine große touristische Infrastruktur mit zahlreichen Hotels, Restaurants und erstklassigen Tagungseinrichtungen aufgebaut.

Während es lange her ist, dass die Leute die Montgomery Street in der Financial District Als „Wall Street des Westens“ bleibt San Francisco die unbestrittene Finanzhauptstadt der Westküste und beherbergt den Hauptsitz einiger der weltweit größten Finanzinstitute wie der Wells Fargo Bank sowie den regionalen Hauptsitz der Vereinigten Staaten Federal Reserve. Viele große Finanzinstitute und Banken haben ihren Sitz in der Stadt oder haben hier einen regionalen Hauptsitz eingerichtet.

Die Nähe von San Francisco zum Silicon Valley hat die Stadt für High-Tech-Unternehmen immer attraktiver gemacht. Während die meisten großen Technologieunternehmen im Tal sind, leben viele Techniker in San Francisco und pendeln zur Arbeit. San Francisco hat sich auch zu einem Zentrum der Biotechnologie gemacht.

Kaufen

Einzelne Angebote finden Sie in San Francisco Bezirk Artikel

San Francisco ist die wohl teuerste Stadt in den USA, und die Preise für viele Dinge, einschließlich Lebensmittel, Mahlzeiten im Restaurant und Miete, haben sogar die Preise für das notorisch teure New York übertroffen.

Wenn Sie es wollen, können Sie es wahrscheinlich in San Francisco bekommen. In den Stadtvierteln gibt es eine Vielzahl kleiner und lokaler Unternehmen. Tatsächlich hat San Francisco die Entwicklung von großen Einzelhandelsketten und großen Läden, die in ganz Amerika üblich sind, größtenteils abgewehrt.

Wenn es touristische Schmuckstücke sind, die Sie suchen, Fishermans Wharf hat die typischen Souvenir-, T-Shirt- und Fotofachgeschäfte sowie viele Fachgeschäfte. Das beliebteste Einkaufsviertel von San Francisco ist jedoch Union SquareHier finden Sie alle großen nationalen Kaufhäuser (Macy's, Saks, Nordstrom usw.) und viele schicke Boutiquen sowie einige Einkaufszentren.

Für kleine, gehobene Boutiquen, Union Street, Fillmore Streetund Chestnut Street in Golden Gate Die Gegend ist gesäumt von einzigartigen und trendigen Orten, und alle drei Straßen gehören zu den besten Orten in der Stadt, um einen Schaufensterbummel zu machen. Nob Hill ist auch voll von Spezialitäten.

Aber wenn Sie keinen Luxusdollar ausgeben müssen und trotzdem etwas Einzigartiges mitnehmen möchten, gibt es viele Geschäfte in Chinatown Für Sie verkaufen Sie orientalisches Kunsthandwerk aller Art und keine Filialisten in Sicht. Japantown bietet auch viele großartige Geschäfte, in denen authentische Souvenirs verkauft werden, darunter das ausgezeichnete Kinokuniya Stationery / Bookstore. Das Haight ist voll von exzellenten unabhängigen Platten- und Buchhandlungen, wobei Amoeba Music die Szene dominiert.

Probieren Sie für die Grundversorgung die allgegenwärtigen 7-Eleven Convenience Stores und Walgreens-Apotheken. Wenn Sie Lebensmittel benötigen, ist Safeway die dominierende Supermarktkette in der Stadt. Es gibt Safeway-Geschäfte in SoMa, in der Nähe von Fisherman's Wharf und in der Nähe des Finanzviertels, jedoch nicht in der Nähe des Union Square. Der dem Union Square am nächsten gelegene Supermarkt ist der gehobene Supermarkt Bristol Farms im Einkaufszentrum Westfield San Francisco.

Essen

Sanfran 2 bg 032605

Krabben am Fisherman's Wharf

Einzelne Angebote finden Sie in San Francisco Bezirk Artikel

San Francisco ist eine Feinschmecker-Stadt mit einer Vielzahl von Restaurants. Tatsächlich hat San Francisco mehr Restaurants pro Kopf als jede andere Großstadt in Nordamerika, mit 1 Restaurant pro 250 Einwohner (im Vergleich dazu hat New York City 1 Restaurant pro 940 Einwohner). Die Preisspanne ist natürlich riesig und Sie können für jede Art von Küche von einem kleinen Vermögen bis zu ein paar Dollar alles ausgeben. Neben der Auswahl an ethnischen Restaurants, die Sie erwarten würden, konzentriert sich die Esskultur in der Bay Area auf „handwerkliches“ Essen (siehe Ferry Building) und frisches Obst und Gemüse (siehe Alice Waters), das von den nahe gelegenen Bauernhöfen in Kalifornien stammt.

San Francisco ist bekannt für Spezialitäten wie die Mission Burrito und Cioppino. Es wird angenommen, dass der Missionsburrito im Missionsbezirk erfunden wurde, und tatsächlich gibt es eine bestimmte Taqueria in der Valencia Street, die die Erfindung für sich beansprucht, obwohl ihre Burritos in Ordnung sind und eine Reihe von Taquerias in der Mission viel bessere Beispiele liefern des Stils. Burritos sind viel größer als Tacos und enthalten Reis, wodurch sie noch fülliger werden.

Cioppino begann als Fischereintopf in North Beach und ist eine lokale Variante von Eintöpfen aus der Region Ligurien, aus dem viele San Franciscan Fischer des 19. Jahrhunderts stammten. Es ist ein großer, auf Tomaten und Weißwein basierender Suppeneintopf aus Fisch und Meeresfrüchten mit Brot.

Eine neuere lokale Spezialität in San Francisco ist die Sushi Burrito, wie der Name schon sagt, eine Kreuzung zwischen einem Sushi und einem Burrito, und wurde von der lokalen Fast-Casual-Kette kreiert Sushirrito von Studenten unterstützt.

In San Francisco werden Sie gut bedient, wenn Sie eine Online-Restaurantbewertungswebsite verwenden, um die besten Restaurants zu finden. Yelp.com wird zum Beispiel von San Franciscans aktiv gepflegt. Die besten Restaurants (und Bars) werden an den Wochenenden gemobbt, daher sollten Sie die Verfügbarkeit auf opentable.com oder ähnlichen Websites überprüfen.

Ethnisches Essen und Nachbarschaften:

  • In San Francisco gibt es immer noch einige ethnische Lebensmittelviertel. Einige davon, wie North Beach, sind zu Museen für Touristen geworden, während andere, wie die (innere) Mission und Chinatown, immer noch stark ethnische Viertel sind, die ihre einheimische Esskultur bewahren. In Wahrheit orientiert sich die Esskultur in der Stadt weniger an ethnischen Bezirken als an Restaurantbereichen. In der Mission finden Sie zum Beispiel nicht nur mexikanisches Essen, sondern auch ausgezeichnete Optionen vieler Arten (z. B. Sushi, indisch, italienisch, thailändisch usw.).
  • Mit dem größten Chinatown In Nordamerika sowie in einer der größten chinesischen Gemeinden im Westen gibt es viele außergewöhnliche Restaurants dim sum und andere chinesische Delikatessen, die in der ganzen Stadt zu finden sind. Diese lokalisierte chinesische Küche hat ihre Füße in Hongkong und Amerika und unterscheidet sich von dem, was viele Besucher gewohnt sind - es ist üblich, Beschwerden von chinesischen Besuchern zu hören, dass chinesisches Essen hier nicht wie das Essen zu Hause ist. In San Francisco gibt es mehrere Haupttypen chinesischer Restaurants: diejenigen, die hauptsächlich Einwanderer aus Hongkong bedienen („Hongkong-Stil“), an deren Wand häufig chinesische Schriftzeichen angebracht sind, lebende Fisch- und Schalentierbecken sowie einige exotische Hauptzutaten wie z Schweineblut oder Seegurke; diejenigen, die hauptsächlich San-Franziskaner bedienen, die keine asiatischen Einwanderer sind („kalifornische Chinesen“), die üblicherweise einen verwestlichten Tischservice, einen niedrigen Fettgehalt und eine stärkere Betonung auf frischem Gemüse haben; diejenigen, die hauptsächlich Touristen oder andere Personen bedienen, die an chinesisches Essen gewöhnt sind, wie es üblicherweise in den Vereinigten Staaten serviert wird („amerikanisiertes Chinesisch“); und diejenigen, die hauptsächlich Einwanderern aus anderen Gebieten oder einem bestimmten Ernährungsbedürfnis oder -interesse dienen (regionale Küche, Vegetarier, Muslime). Es kann eine gewisse Vermischung zwischen diesen verschiedenen Klassifikationen geben, und jede Kategorie kann die anderen beeinflussen, zum Beispiel das amerikanische Gericht, das als bekannt ist Chop Suey wird oft nicht einmal in amerikanisierten chinesischen Restaurants in San Francisco serviert, während chinesisches Gemüse wie Bok Choy und Erbsensprossen in Restaurants im Stil der kalifornischen Küche auf Ihrem Teller auftauchen können.
  • San Francisco ist auch einer der besten Orte in der Nation für andere asiatische Küche: Koreanisch, Thailändisch, Indisch und Japanisch. Sushi ist eine lokale Besessenheit. Japantown und der Richmond Bezirk haben mehr als ihren gerechten Anteil an ausgezeichneten Sushi-Köchen.
  • Unerklärlich für viele Einheimische, Fishermans Wharf bleibt ein beliebter Ort für Touristen, um frische, aber überteuerte zu finden Meeresfrüchte, vor allem Muschelsuppe und Krabben auf Bestellung zubereitet.
  • Für Touristen, North Beach ist der richtige Ort italienisches Essen. Beachten Sie, dass die Restaurants entlang Columbus, die sich an Touristen richten, überteuert sind. Natürlich gibt es in der ganzen Stadt großartige italienische Gerichte und Pizza.
  • Der Die Mission ist großartig für Mexikaner, Salvadorianischen und lateinamerikanische Küche aller Art.

San Francisco Restaurants sind auch sehr korkfreundlich. Die durchschnittliche Korkgebühr scheint im Bereich von 15 USD zu liegen, wobei einige der teureren Orte 25 bis 35 USD verlangen.

Vegetarier und Veganer SF wird ein Paradies sein, aber entgegen der landläufigen Meinung hat die Stadt eine der niedrigsten Raten vegetarischer Konsumenten in der Nation.

Trinken

Einzelne Angebote finden Sie in San Francisco Bezirk Artikel

Bars und Clubs

Der beste Weg, um eine gute zu finden Bar or Club ist den Rat eines Einheimischen zu fragen; aber abgesehen davon eine Kopie von Der SF Bay Guardian oder im SF Wöchentlich oder eine schnelle Suche auf yelp / google hilft Ihnen, etwas zu finden, das Ihrem persönlichen Geschmack entspricht.

Die große Vielfalt des Nachtlebens in San Francisco, manchmal innerhalb eines Stadtviertels, spiegelt die Vielfalt der dortigen Kulturen wider. Hier ist eine Auswahl:

  • Wenn Sie von Tür zu Tür in freundlichen Bars hüpfen möchten, in denen große PBR-Jungs bedient werden, gehen Sie auf jeden Fall zu „Polk Gulch“ in der Filet und arbeiten Sie sich nach Norden durch Bars wie Mayes und Schierling.
  • Gehe zum Marina Für Profis zwischen Mitte 20 und Mitte 30 (und diejenigen, die aus Los Angeles kommen) sowie eine College-Atmosphäre-Clubszene um supergefüllte Clubs / Bars wie Über.
  • Magst du Clubs? Wenn Sie sich für die Nacht auf einen einzigen Veranstaltungsort festlegen und die Nacht durchklubten möchten, zahlen Sie die erforderliche Deckung in High-End-Clubs in South of Market (SoMa) sowie Das Grand und Manor WestHier hängen übrig gebliebene Dot-Commer und Hipster auf der Straße. Wenn Sie Lust auf Weltklasse-Clubbing haben, Rubin Skye in der Nähe von Union Square ist ein Muss Ort zu besuchen; das SF-Äquivalent eines Vegas-Clubs, aber seien Sie bereit, Tickets im Voraus zu kaufen und in der Schlange zu stehen.
  • Der Castro dient hauptsächlich San Franciscos schwulen Männern, während Bernal Heights einige bemerkenswerte Lesbenbars hat.
  • Der Die Mission bietet eine bodenständigere Atmosphäre, mit der Sie immer noch tanzen können; Ein Bonus dabei ist, dass Sie die Nacht mit einem großartigen Burrito aus einer der örtlichen Mission Taquerias beenden können.
  • Mit einer großen irischen Bevölkerung hat San Francisco eine Reihe sehr guter irischer Pubs (z. B. Danny Coyle's in der HaightVier Zweien in der Sonnenuntergang, und viele andere). North Beach beherbergt mehrere Tanzclubs und Stripclubs.
  • Wenn Sie Fußball und alles Englische mögen, sollten Sie in der Kezar Pubam Rande des Haight-Ashbury-Distrikts oder Lower Haight's Verrückter Hund im Nebel. Das Pub Quiz und das Essen in der Bar sind gut. Schluck ein paar Pints ​​und bleib im Dunkeln. Gut für einen ganzen Tag zu trinken.

Bier

San Francisco ist zwar viel kleiner als New York City, hat aber mehr Mikrobrauereien. Anchor Brewing Company (Hersteller von Anchor Steam, in den USA erhältlich) wird auf dem Potrero Hill gebraut, obwohl es im Allgemeinen nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist (Führungen sind nach vorheriger Reservierung möglich). Sie unterhalten einen Biergarten im Yard at Mission Rock, direkt gegenüber dem Baseballstadion. Ähnlich, Speakeasy Ales & Lagers öffnet seine Türen am Freitagabend und am Samstagnachmittag, obwohl seine Lage in Hunter's Point es zu einer langen Muni-Fahrt macht, wenn Sie ohne Auto reisen. Die anderen Mikrobrauereien sind in Braukneipen untergebracht:

  • Strand Chalet & Park Chalet sind am pazifischen Ende von Golden Gate Park, wo Sie einen Blick auf das Meer genießen oder auf der Rasenfläche sitzen können.
  • Pizza Orgasmica in Richmond District Spezialisiert auf Pizza nach kalifornischer Art.
  • Magnolia Brewing Company ist im Herzen der Haightund betreibt ein zweites Restaurant die Straße hinunter, Der Alembicsowie ein Grilllokal mit ihren Bieren in Dogpatch, Schornstein.
  • Durstiger Bär in SoMa richtet sich hauptsächlich an die Happy Hour.
  • 21st Änderung, auch in SoMaist drei Blocks vom Haus der Giants im AT & T Park entfernt.
  • Soziale Küche & Brauerei befindet sich im Sunset District, einen Block vom Golden Gate Park entfernt.
  • Southern Pacific Brewing Company ist eine große Bar im Mission District.
  • Cellarmaker Brewing Company ist eine hoch angesehene Brauerei in SoMa mit Schwerpunkt auf hopfengetriebenen Bieren.

Weitere Ziele für Biertrinker sind die City Beer Store und Tasting Bar auf Folsom St in SoMa (Ihre beste Wahl für Bier zu gehen), die Mission Mönchskesselund der berühmte Toronado Pub auf niedriger Haight Street, das auf belgische Ales spezialisiert ist.

Die umliegenden Grafschaften Alameda, San Mateo und Marin beherbergen auch viele Mikrobrauereien, die einen Versuch wert sind. Viele davon sind für BART zugänglich. Und obwohl Santa Rosa 45 Minuten nördlich von San Francisco liegt, sollten keine Bierliebhaber das berühmte überspringen Russische Flussbrauerei in der Innenstadt von Santa Rosa.

Übernachtungsmöglichkeiten - Hotels

Einzelne Angebote finden Sie in San Francisco Bezirk Artikel

San Francisco bietet eine breite Palette an Unterkünften, von einer gesunden Versorgung mit Hostels und Budget-Hotels bis hin zu verschwenderischen Luxushotels im Stadtzentrum und fast allem dazwischen. Die meisten Unterkünfte befinden sich im nordöstlichen Teil der Stadt, in und um die beliebten Gegenden Downtown, Chinatown und Fisherman's Wharf. Wenn man in die meist Wohnviertel im Westen zieht, werden die Schlafmöglichkeiten auf kleine Gasthäuser und Bed & Breakfasts reduziert.

Entscheiden Sie, ob Sie Ihre Ziele zu Fuß erreichen möchten oder ob Sie fahren und parken möchten (was in einigen geschäftigen Gegenden von San Francisco ein ziemliches Unterfangen sein kann) oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchten. Wenn Sie ein bestimmtes Ziel vor Augen haben, schauen Sie auch in die Bezirke .

Die Hotelkosten sind in San Francisco besonders unterschiedlich. Der Preis für eine Übernachtung, vor allem in der SoMa Nachbarschaft, hängt wesentlich davon ab, was in dieser Woche im Moscone Convention Center passiert. Die Hotelpreise können sich verdreifachen, wenn die größten Veranstaltungen stattfinden. Wenn Ihre Reisedaten flexibel sind, können Sie viel Geld sparen, indem Sie geschäftige Termine vermeiden (dies entspricht etwa einem halben Jahr). Im Allgemeinen sind die größten Hotels teurer als kleinere Ketten und lokale Outfits.

Wenn Sie lieber näher am internationalen Flughafen von San Francisco bleiben möchten, gibt es in den Städten rund um den Flughafen zahlreiche Standard-Flughafenunterkünfte - Brisbane, Burlingame, Millbrae, San Bruno und South San Francisco. Von dort aus können Sie mit BART oder Caltrain nach San Francisco fahren oder fahren.

Connect

Der Vorwahlen Für San Francisco sind es 415 und 628. Sie müssen für alle Anrufe innerhalb der Stadt 1 + Vorwahl + Nummer wählen (wenn Sie ein Mobiltelefon verwenden, ist die „1“ nicht erforderlich). Wählen Sie bei Anrufen in den USA oder Kanada 1 + Vorwahl + Nummer (bei Verwendung eines Mobiltelefons wird die „1“ nicht benötigt) und bei Auslandsgesprächen 011 + Landesvorwahl + Stadtvorwahl (falls zutreffend) + Nummer. Telefonzelle werden immer weniger alltäglich, da fast jeder in San Francisco ein Mobiltelefon hat. Sie nehmen nur Münzen und Telefonkarten mit einer Einwahlnummer. Ortsgespräche beginnen bei 0.50 USD.

Um online zu gehen, Internetcafes sind an einer Vielzahl von Standorten im Stadtzentrum erhältlich. Viele Kaffeehäuser und Cafés bieten auch drahtlos Verbindung kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr. Freier Zugang ist in verfügbar Union Square. Wenn Sie einen schöneren Ort zum Abrufen Ihrer E-Mails suchen, besuchen Sie den Apple Store in Stockton bei Ellis in der Nähe des Marktes am Union Square oder eine der vielen öffentlichen Bibliotheken, insbesondere die Hauptniederlassung in Market in der Nähe Bürgerzentrum Station.

Blaue Postfächer für E-mail wie Briefe und Postkarten sind an vielen Straßenecken. USPS-Postämter verkaufen Briefmarken und Versandpakete, und mehrere private Unternehmen bieten zusätzliche Dienstleistungen an.

Persönliche Sicherheit

Ein Blick auf Stanley Roberts Menschen, die sich schlecht benehmen Die Serie gibt Ihnen einen Einblick in das normalerweise geringfügige Verbrechen in der Stadt. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Sie auf Gewalt- oder Kleinkriminalität stoßen, solange Sie Ihren gesunden Menschenverstand anwenden und wachsam sind.

Die Gebiete, in denen man am vorsichtigsten sein sollte, befinden sich in den Stadtteilen Bayview-Hunters Point, Visitacion Valley, Sunnydale, Ingleside und Potrero Hill im Südosten von San Francisco sowie im Filet, Teile von Western Addition (einschließlich des Fillmore District) und Teile des Die Mission. San Francisco ist immer noch anfällig für Gewaltverbrechen, und die meisten dieser Morde ereignen sich in den südöstlichen, weniger wirtschaftlich glücklichen Stadtvierteln. Bandengewalt berührt sogar geschäftige und florierende Bereiche wie den Einzelhandelskorridor in der Mission Street, obwohl die meisten Fälle von Gewaltverbrechen auf bestimmte Ziele gerichtet sind und keine zufälligen Handlungen sind. Das SoMa Bezirk war früher etwas gefährlich; Die Gentrifizierung (etwas, das in SF ziemlich verbreitet und ein soziales Problem geworden ist) hat es jedoch zu einem eher angesagten und viel sichereren Viertel mit vielen Kunstgalerien und Clubs gemacht. Es ist jedoch am besten, auch jetzt noch vorsichtig zu sein.

San Francisco hat auch die größte obdachlose Bevölkerung pro Kopf in den Vereinigten Staaten. Wenn jemand von Ihnen bittet, können Sie entweder höflich sagen, dass Sie keine Veränderung haben, oder einfach weitergehen, und er oder sie wird Sie im Allgemeinen in Ruhe lassen. Das Hauptgebiet für Obdachlose liegt um den 6. und den Markt in Richtung Bürgerzentrum, und in der Filet. Haight Ashbury Es gibt auch viele Betrüger, und die Gegend in der Nähe des Golden Gate Park am Ende der Haight Street in der Nähe von McDonald's ist berüchtigt für Junkies und sollte nachts gemieden werden.

Taschendiebstahl, Geldbeuteldiebstahl und andere Formen von Kleinkriminalität sind wie in jeder anderen Großstadt üblich. Seien Sie besonders vorsichtig in überfüllten Muni-Zügen und -Bussen, in stark frequentierten Gebieten wie Fisherman's Wharf und während der geschäftigen Weihnachtsgeschäftssaison.

Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Fahrzeug, insbesondere wenn Sie auf öffentlichen Straßen parken. Autoeinbrüche sind in San Francisco weit verbreitet, und Wertsachen, die in Sichtweite sind, laufen Gefahr, gestohlen zu werden. Während Ihres Besuchs werden Sie wahrscheinlich kleine Glasscherben auf Bürgersteigen in der ganzen Stadt sehen, die das Ergebnis solcher Verbrechen sind. Wenn Sie nicht alle Wertsachen mit sich führen können, versuchen Sie, sie im Kofferraum aufzubewahren und Ihr Fahrzeug in sicheren Parkhäusern zu parken, die etwas sicherer als das Parken auf der Straße sind, aber auch nicht völlig kriminalitätsfrei. Fahrraddiebstahl ist extrem häufig, daher sollten Fahrräder sicher an einem stabilen Untergrund befestigt werden, auch wenn Sie nur eine Minute weg sind.

Achten Sie darauf, nach dem Wandern auf Feldern in der Bay Area nach Zecken zu suchen. In der Bay Area gibt es eine hohe Rate an Lyme-Borreliose-Übertragungen. Wenn sich an der Stelle des Zeckenstichs ein Hautausschlag bei Bullen entwickelt, suchen Sie sofort einen Arzt auf und behandeln Sie ihn mit Antibiotika.

Am Ocean Beach am pazifischen Rand von San Francisco können Schurkenwellen auftreten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass ahnungslose Touristen bei hohen Brandungsbedingungen auf See geschwemmt werden. Eine gute Faustregel ist es, nicht vom Meer weg zu schauen. Starke Strömungen sind auch eine Gefahr für Schwimmer.

Bewältigen

Publikationen

  • San Francisco Chronicle. Die Hauptzeitung in San Francisco. 1.50 USD täglich, 3.00 USD sonntags.
  • San Francisco Examiner. Eine kostenlose Tageszeitung.
  • SF Wöchentlich. Eine beliebte kostenlose Wochenzeitung, die über die Stadt verteilt ist.
  • San Francisco Bay View. Politik, Wirtschaft und Nachrichten aus einer progressiven afroamerikanischen Perspektive.
  • AsianWeek. Eine Wochenzeitung, eine der größten englischsprachigen Veröffentlichungen für Amerikaner aus Asien.
  • Bay Area Reporter. Kostenlose wöchentliche Betreuung der LGBT-Community.
  • San Francisco Bay Times. Eine weitere kostenlose wöchentliche LGBT-Zeitung.
  • San Francisco Magazine. Eine monatliche Zeitschrift, die sich der Kultur der Bay Area widmet.

Konsulate

In San Francisco leben viele Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Sprachhintergründe. Aus diesem Grund haben viele Länder in San Francisco Full-Service-Konsulate (Generalkonsulate) eingerichtet, um konsularische Dienstleistungen für ihre in (Nord-) Kalifornien und in den angrenzenden Bundesstaaten im Nordwesten der USA (oder an der gesamten Westküste) lebenden Staatsangehörigen zu erbringen sowie Visa-Dienstleistungen für andere, die ihr jeweiliges Land besuchen möchten (falls erforderlich). Die Honorarkonsulate sind für kommerzielle und geschäftliche Zwecke da und bieten nur in Notsituationen begrenzte oder keine konsularischen Dienstleistungen an. Die meisten Konsulate befinden sich in der Innenstadt von San Francisco und in den angrenzenden Gebieten Pacific Heights & SoMa. Sie können sich auch in anderen Teilen der Stadt befinden:

Einige Länder unterhalten in beiden Ländern ein Konsulat Los Angeles und San Francisco, während andere ein Konsulat in der einen oder anderen Stadt haben.

Geh als nächstes

Fahrräder können an der nördlichen Uferpromenade (Pier 41 / Fisherman's Wharf / Aquatic Park) oder in der Nähe des Golden Gate Park für Ausflüge nach gemietet werden Marin Grafschaft über die Golden Gate Bridge. Stanyan in der Nähe von Haight am Ende des Parks hat mehrere gute Geschäfte.
Golden Gate Transit bedient auch die North Bay von San Francisco aus und verfügt über Fahrradständer in den meisten Bussen.

Bay Area

  • San José - Das Herz des Silicon Valley und die größte Stadt in der Bay Area. Nehmen Sie Caltrain dort.
  • Oakland - Oakland, eine vielfältige und pulsierende Stadt, galt einst als „Partnerstadt“ von San Francisco und hat diesen Titel aufgrund einer allgemeinen Renaissance der Stadt wiedererlangt. Obwohl es kein wichtiges Touristenziel ist, ist es wegen seiner vielen unterschiedlichen und charmanten Viertel einen Besuch wert. Nehmen Sie BART oder die Fähre für tolle Aussichten.
  • Berkeley - Berkeley ist die Heimat der University of California und eine der fortschrittlichsten Gemeinden des Landes. Auch ein Zentrum des liberalen politischen Aktivismus in den letzten Jahrzehnten. Es ist auch die Heimat einiger hervorragender Restaurants. Erreichbar mit der Richmond Line von BART.
  • Sausalito - Genießen Sie eine Fahrt mit der Fähre über die Bucht zum wunderschönen Sausalito, wo Sie am Wasser entlang spazieren und die Skyline von San Francisco bewundern können. Bummeln Sie zu den Restaurants, Geschäften und Galerien am Wasser.
  • Healdsburg - Eine charmante Stadt im Weinland, die sich unter einigen der größten Weinbezeichnungen Kaliforniens befindet: Alexander Valley, Dry Creek Valley, Russian River Valley und Chalk Hill. Entspannte und doch raffinierte Atmosphäre mit ausgezeichneten Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Weinproben. Etwa 70 Meilen nördlich der Golden Gate Bridge.
  • Napa Valley - Als Hauptweinanbaugebiet in den USA sorgt ein Ausflug zu den vielen Weingütern für einen unterhaltsamen Tag, während diejenigen, die ein längeres Abenteuer suchen, in einem der vielen Spas, Bed & Breakfasts oder anderen Unterkunftsmöglichkeiten entspannen können. Nehmen Sie die Fähre nach Vallejo und dann den VINE-Bus Nr. 11 in die Stadt Napa.
  • Muir Woods - Muir Woods, ein 560 Hektar großer Wald aus altbewachsenen Redwood-Bäumen im Mill Valley nördlich der Golden Gate Bridge, ist eine angenehme Erholung von der Stadt und an Sommerwochenenden mit dem Golden Gate Transit erreichbar.
  • Point Reyes National Seashore - Point Reyes liegt nördlich von San Francisco am Pacific Coast Highway (State Highway 1) und ist eine wunderschöne Küste, die besonders zu besuchen ist, wenn Grauwale entlang der Küste wandern, am besten Mitte Januar und dann von März bis März Kann.
  • Halbinsel - Etwas südlich von San Francisco verfügt die Halbinsel über ausgezeichnete Naturschutzgebiete.
    • Palo Alto - Auf der Halbinsel südlich der Stadt hat Palo Alto einige der reichsten Viertel in ganz Kalifornien und bietet eine wunderschöne Fahrt mit Blick auf die Küste und die herrlichen Villen. Erreichbar mit Caltrain.
    • Burlingame - Burlingame, ein weiteres wohlhabendes Viertel auf der Halbinsel, hat eine schöne Innenstadt mit vielen Geschäften, Restaurants und Straßen, die von Zypressen gesäumt sind. Erreichbar mit Caltrain.
  • Monterey - Eine ansonsten ruhige Strandstadt mit einem der besten Aquarien des Landes. Erreichbar mit Amtrak, Greyhound oder dem Monterey Airbus vom SFO.
  • Santa Cruz - Das Hotel liegt an der Küste nördlich von Monterey BayIn dieser funky Stadt leben Surfer, die schöne und technisch versierte Universität von Kalifornien, Santa Cruz, und eine beliebte Promenade. Die Santa Cruz Mountains nördlich der Stadt sind ein großartiger Ort für Erholung im Freien wie Wandern und Heimat nebliger Wälder berühmter, riesiger Redwood-Bäume. Nehmen Sie Caltrain nach San Jose und dann den Bus SC Metro # 17.
  • Vallejo - Heimat eines Wildtier-Themenparks, Six Flags Discovery Kingdom. Mit der Fähre erreichbar.
    • Livermore - Eine Vorstadt in der Region East Bay in der San Francisco Bay Area. Das Livermore Valley ist ein „Weinland“ und produziert einige der besten Weine Kaliforniens. Zugänglich mit BART.
    • Pleasanton - Stadt in der Nähe von Livermore mit einer Fülle von gehobenen Restaurants und Weinland. Zugänglich mit BART.

Kalifornien

  • Yosemite-Nationalpark - Touren ab San Francisco sind ein wunderbarer Tagesausflug, obwohl Sie ungefähr 10 Stunden für weniger als 4 Stunden im Park unterwegs sind. Besuchen Sie unbedingt die erstaunlichen Riesenmammutbäume.
  • Lake Tahoe - Busse und ein Amtrak-Zug pro Tag verbinden die Bay Area mit dem nahe gelegenen Truckee. Wie bei Yosemite würde das Reisen mit und mit dem Auto einen Großteil des Tages in Anspruch nehmen. Die spektakuläre alpine Umgebung sowie die Winter-Ski- und Snowboardoptionen rund um den See machen Tahoe jedoch zu einem unvergesslichen Reiseziel.
  • Sacramento ist eine schöne Stadt zu besuchen und ist nur 1 1/2 Autostunden ohne Verkehr, was unwahrscheinlich ist. Weitere Reisemöglichkeiten sind Megabus, Flixbus, Amtrak und Greyhound.
  • Sie können auch den Highway 1 oder 101 entlang der Küste und weitere interessante Sehenswürdigkeiten fahren Los Angeles Wird man sehen.

Darüber hinaus

Routen durch San Francisco
ENDE  W I-80.svg E  OaklandSacramento
ENDE  N I-280.svg S  → Daly City → San José
Santa Rosa ← Sausalito ←  N US 101.svg S  → Brisbane → San José
Fort Bragg ← Sausalito ← Verschmilzt mit US 101.svg  N Kalifornien 1.svg S  → Daly City → Santa Cruz